Lehrer vs. Cartes

Asunción: Lehrer der Gewerkschaft OTEP-SN demonstrieren heute an verschiedenen Plätzen des Stadtzentrums, um die Entscheidung von Präsident Cartes, in Bezug auf das Rentengesetz, zu kritisieren. Sie verstehen nicht warum ein Gesetz was den Lehrern zugute kommt missbilligt werden kann.

Vidal Ortega, Sekretär der Organisation der Arbeiter im Bildungssektor (OTEP-SN) erklärte, dass zu Beginn eine Demonstration vor dem Helden-Pantheon stattfinde. Danach geht es zum Finanzministerium um Minister Germán Rojas zu kritisieren und schlussendlich zum Bildungsministerium, um Maria Lafuente wegen ihrer Weiterbildungspolitik die rote Karte zu zeigen.

Zur Entscheidung von Präsident Cartes die Änderungen im Rentengesetz nicht in Kraft gesetzt zu haben sagte er, dass dies ungerechtfertigt wäre. Cartes hätte betont, dass der Staat in die Ausbildung investieren müsse, weswegen sie nicht verstehen warum die ganze Last der Abzüge für eine höhere Rente auf ihren Schultern getragen werden soll.

Obwohl der Finanzminister sich gegen die Billigung des neuen Rentengesetzes aussprach sagte er auch, dass die Lehrer ein Recht hätten darum zu kämpfen, nur eben jetzt die finanziellen Mittel nicht vorhanden sind. Die Bildungsministerin Maria Lafuente wird deswegen kritisiert, weil sie anscheinend ihren eigenen Sektor ignoriert und Weiterbildungen nicht mehr stattfinden.

(Wochenblatt / Abc)

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Lehrer vs. Cartes

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.