Lernen Sie die Geschichte des “Flugautos” von Itapúa kennen

Jesus: Vor einigen Tagen ging das hybride “Flugauto”, das im Departement Itapúa auf den Straßen fuhr und beschlagnahmt wurde, in den sozialen Netzwerken viral. Sein Erbauer ist der Mechaniker Juan Villalba, der erzählte, wie er dieses Fahrzeug geschaffen hat.

Der Mechaniker, Maler und Karosseriebauer Juan Villalba ist der Schöpfer des “Flugautos”, das in Jesús, einer Stadt im Departement Itapúa, für touristische Zwecke genutzt wurde. Durch die Verbreitung eines Videos in den sozialen Netzwerken, in dem das selbst gebaute Fahrzeug zu sehen war, und durch die Beschlagnahme wurde dieses Projekt praktisch landesweit bekannt.

Seine Geschichte reicht etwa zwei Jahre zurück, als Villalba von einem ausgedienten Flugzeug erfuhr, das in einem Hangar gelagert war und einem General gehörte.

Der Mechaniker setzte sich mit dem Militär in Verbindung und teilte ihm mit, dass er sich für den Rumpf des Flugzeugs interessiere, um ein “Projekt” durchzuführen. Nachdem er lange auf die Entscheidung des uniformierten Offiziers gewartet hatte, stimmte dieser schließlich zu und Juan machte sich mit seinen Kindern an die Arbeit.

Seit einem Monat ist sein “Flugauto” nun fertig und “fliegt” zu touristischen und Freizeitzwecken in seinem Ort herum. Dieser Hybrid ist nicht auf einer vorgefertigten Karosserie montiert, sondern wurde komplett von Villalba in Handarbeit hergestellt und ist mit einem Toyota-Benzinmotor und einem Viergang-Getriebe ausgestattet.

“Beschlagnahmtes” Flugzeug

Über den Fall gab es sogar eine “Kontroverse”, da das Flugzeug am vergangenen Sonntag beschlagnahmt wurde, weil gegen Villalba ein Haftbefehl wegen Gefährdung im Straßenverkehr aus dem Jahr 2016 vorlag.

In diesem Zusammenhang sagte Villalba, er habe nicht gewusst, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliege, und sagte, dieser sei von der Nationalpolizei “erfunden” worden, und zwar in Bezug auf einen kleinen Unfall, den er in besagtem Jahr mit einem Streifenwagen hatte. Er erklärte sich jedoch bereit den Schaden zu bezahlen.

Die Staatsanwältin Blanca Saucedo, an die die Polizei den Fall verwiesen hatte, wies ihrerseits darauf hin, dass kein Haftbefehl für das Fahrzeug vorliege. Mittlerweile hat Juan Villalba sich bei Gericht gemeldet und sein Flugauto wieder.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentare zu “Lernen Sie die Geschichte des “Flugautos” von Itapúa kennen

  1. Trotzdem sollte das Ding nicht auf öffentlichen Straßen fahren dürfen, weil das Heck mehr als doppelt so weit hinausragt, wie der Achsabstand ist. Bei jeder Kurve schlägt der “Schwanz” aus wie bei einem Hund.

    13
    7

Kommentar hinzufügen