Lkw stürzt auf der Transchaco-Route um: Fahrer erst nach 2 Stunden geborgen

Villa Hayes: Ein LKW ist heute Morgen auf der Route PY09 in der Gegend von Benjamín Aceval, Chaco, umgestürzt. 2 Personen wurden bei dem Unfall verletzt, wobei der Fahrer des Lastwagens über 2 Stunden in dem Fahrzeug eingeklemmt war.

Der Fahrer war in dem LKW gefangen, nachdem dieser umgekippt war und ein anderer Mann wurde 100 Meter von der Unfallstelle entfernt gefunden.

Der Verkehrsunfall ereignete sich im Morgengrauen dieses Donnerstags bei Kilometer 56 der Transchaco-Route PY09 in der Gegend von Cerrito bei Benjamín Aceval im Departement Presidente Hayes im Chaco.

Ein Lastwagen der Firma Ecomipa S.A. kippte auf einer Baustelle um und zwei Personen wurden bei dem Unglück verletzt.

Edgar Mendoza, Kapitän der Freiwilligen Feuerwehr aus Villa Hayes sagte, dass der Unfall an diesem Donnerstag gegen 04:00 Uhr gemeldet worden sei.

Sie fanden den im Fahrzeug eingeklemmten Fahrer des Lastwagens mit Lebenszeichen und einen am Boden liegenden Mann, etwa 100 Meter vom Unfallort entfernt, vermutlich ein Bauarbeiter.

Mendoza gab an, dass der Fahrer erst nach zwei Stunden aus dem LKW geborgen werden konnte.

Die Arbeiten verzögerten sich, weil die Feuerwehrleute kein Schneidwerkzeug hatten und auf Einsatzkräfte aus anderen Feuerwachen warten mussten.

Der LKW-Fahrer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus der Sozialversicherungsanstalt (IPS) gebracht. Die andere Person erlitt Schnittwunden am Rücken und kam in das Krankenhaus von Villa Hayes.

Bisher ist nicht bekannt, unter welchen Umständen sich das der Unfall ereignete, da das Gebiet, in dem er sich ereignete, einsam gelegen und sehr wenig befahren ist.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.