Loma Plata: Kaum Interesse der Bürger an Rechenschaftsbericht

Filadelfia: In der Stadt Loma Plata, die erste Kolonie mennonitischer Einwanderer in der Region, scheint wenig Interesse über die Verwendung öffentlicher Gelder zu bestehen. Der Bürgermeister organisierte eine Versammlung, um den Rechenschaftsbericht zu präsentieren, aber die Beteiligung der Bürger war sehr gering.

Der Bürgermeister aus Loma Plata, Walter Stoeckl (PLRA), organisierte vorgestern eine öffentliche Anhörung zur Rechenschaftspflicht. Die Einwohner nahmen jedoch nur in geringer Anzahl an der Veranstaltung teil und es waren nur wenig städtische Angestellte aus den verschiedenen Bereichen anwesend, vier der 12 Stadtratsmitglieder und die Frau eines dieser Vertreter.

Der Vorsitzende des Stadtrates, Marcial Ramírez (ANR), sagte, dass der Aufruf gemäß Gesetz und Verordnung veröffentlicht worden sei. „Es hängt leider viel von dem Interesse ab, das die Bürger, die ja auch Steuerzahler sind, an so einer Veranstaltung haben“, sagte er.

Stadtrat Alex Thiessen (Unace) erklärte, dass “sich die Menschen leider nicht mit der Stadtverwaltung identifizieren“.

Bürgermeister Stoeckl wies darauf hin, dass die Kommune sich noch immer in einer Phase des “Wissenstransfers“ befinde, in der die 2006 geschaffene Gemeinde, die Bürger und die lokalen Institutionen näher zusammenrücken und ihre eigene Verantwortung suchen müssen. Der Bürgermeister gab zu, dass es “einige Unannehmlichkeiten“ mit den Stadtratsmitgliedern im Jahr 2019 gegeben habe. Er dankte ihnen jedoch auch für ihre Unterstützung bei anderen Plänen.

Stoeckl fügte hinzu, dass eines der vom Stadtrat gestoppten Projekte der Fortschritt der Formalisierung der Urbanisationen um Loma Plata gewesen sei. Er wies darauf hin, dass die Bevölkerung nach 13 Jahren der Schaffung der Stadtverwaltung weiterhin das Genossenschaftssystem und die Kolonie akzeptiere, aber irgendwann müssen die Urbanisationen nach den nationalen Gesetzen formalisiert werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Loma Plata: Kaum Interesse der Bürger an Rechenschaftsbericht

  1. Warum sollen sich die „Bürger“ auch interessieren? Sie verlassen sich eben wie die Hammelherde auf ihre Leithammel. Solche „Bürger“ wünscht man sich als Regierende. Oder ist das Ausdruck von Resignation? Ist das in Deutschland anders? NEIN! Die Bürger werden dort seit Merkels Machtübernahme systematisch verdummt und indoktriniert und in eine Art zweite DDR mit Stasi-Überwachung überführt. Gelegentlich hilft man bei besonders „Störrischen und Uneinsichtigen“ mit üblen Beleidigungen und Diffamierungen nach (Nazis und neuerdings Faschisten tituliert ohne auch nur einen einzigen Beweis dafür zu liefern!!) und wenn das alles auch noch nicht hilft, dann läßt man die Bluthunde in Form von Antifa u.ä. links-grünem Gesindel los. Doch auch das wird nicht das Ende der Fahnenstange sein, Merkel & Co. werden schon noch ihre ganze SED/Stasi Erfahrungen und Folterinstrumente einbringen. Dagegen ist Paraguay ja das reinste Paradies!

  2. weißt du überhaupt, woher du deine verbitterte Weltanschauung hast, oder willst du wieder nur politisch brandstiften?
    Stell dir vor, alter Mann, ,selbst in den Öffentlich-Rechtlichen gibt es eine Reihe TV Formate, welche die Machenschaften der Regierung bloßstellen und kein Blatt vor den Mund nehmen. Man sollte schon fähig sein, sich seine Infos gründlich auszusuchen und zu beurteilen. Was bei dir offenbar nicht der Fall ist. Du fällst einfach auf billigste AFD Propaganda rein, und zwar genauso wie sie es wollen. Dabei argumentiert die AFD nicht mit beleghaften Fakten, auch nicht mit Wissen. Sonderen nur mit Glauben. Also genau das richtige für Simpel-Dumpel. Es ist natürlich viel leichtere etwas zu glauben, als etwas zu wissen. Denn Wissen erfordert Arbeit.

    1. So, so – und wer geht jeglicher sachlicher Auseinandersetzung aus dem Weg?? Die sogenannten Alt- und Kartellparteien wollten doch angeblich die AfD argumentativ stellen. Fehlanzeige! Statt dessen meiden sie jeden Kontakt zur AfD und verlegen sich auf üble Verleumdungen und Diffamierungen, bis hin zum Gesinnungsterror und Gewalt. Die AfD legt sehr wohl lfd. fundiert Fakten und Beweise vor, man muß sie nur zur Kenntnis nehmen und prüfen und nicht einfach dumm daher reden, die AfD würde lediglich Propaganda betreiben. Das ist nur der Stil der Altparteien nach SED-Manier. Die AfD und ihre Anhänger sind nachweislich die am häufigsten von Gewaltangriffen betroffene Partei in Deutschland. Das sind Zustände wie unter den SA-Verbänden in der Weimarer Republik oder in der DDR! Und bis zum heutigen Tag können diese Verleumder keine Beweise antreten, daß die AfD nazistische oder gar faschistische Ziele verfolgen, denn sonst wäre die AfD unter Garantie schon längst verboten. Jeder kann sich davon ein Urteil bilden, indem er nur das Parteiprogramm der AfD liest und die Reden der AfD Politiker verfolgt. Dagegen die rot-grünen Kartellparteien unter ihrer Staatsratsvorsitzenden Merkel, die mittlerweile ganz offen die Abschaffung Deutschlands propagieren. So eine dumme und verbrecherische Politik dürfte einmalig auf der Welt sein. Jedes Volk trägt in sich einen gewissen Nationalstolz und ist bereit für sein Land einzutreten und wenn es sein muß zu kämpfen Nicht so in Deutschland unter diesen kranken Volksverrätern, von denen die meisten Bundestagsabgeordneten und Funktionäre nicht einmal ein abgeschlossenes Studium besitzen oder jemals einer ordentlichen beruflichen Arbeit nachgegangen wären. Nur große Klappe und absolut nichts dahinter.

      1. mach dir mal keine Hoffnung. Die AFD, mit einem Vorsitzenden der offenbar Steuern hinterzieht und es auch in dem Punkt nicht so genau nimmt mit der Rechtstaatlichkeit, zerlegt sich sowieso über Kurz oder Lang selbst.
        „Nur große Klappe und absolut nichts dahinter.“ Das trifft dann wohl auf größte Teile der AFD gleichermaßen zu, wie auf die Kirche.

  3. Mich würde der Rechenschaftsbericht auch nicht interessieren, weil sowieso alle Zahlen auf Lügen basieren und somit die Zeit zu Schade ist, die man da verbringt. Löhne und Gehälter werden nach oben angegeben, da ja der Mindestlohn jährlich steigt, Einnahmen ( Steuern usw.) werden nach unten korrigiert , aber die Ausgaben sind mächtig hoch, also kein Plus sondern Minus. So war es mal bei einer Bürgerversammlung, wo dran teil genommen habe, Geld für Infrastruktur ist nicht vorhanden, weil zu wenig Steuern eingenommen werden. Wenn man sich aber auf den Munis umschaut, sind die Hälfte der dort Angestellten nur mit dem Handy beschäftigt. Für jeden Arbeitsschritt ist ein anderer zuständig. Selbst bei Ansprechen, unterbrechen die ihre “ Arbeit“ mit dem Telefon nicht, man bekommt nur die Antwort, wenn überhaupt, ich habe jetzt Pause. Will man den Bürgermeister sprechen, der ist im Moment nicht im Hause.

    1. Ghettoblaster 70.000 Millionen Watt RMS

      Paraguayer zahlt grundsätzlich keine Grundstückssteuern. Wenn sich die Steuern dann nach 10 Jahren auf Betrag x kumuliert haben, so kann man sich mit den Munis auf Betrag x div 3 einigen. Die sind dann froh, kommt überhaupt was. Diesen kann man dann nochmal div 3, einen Teil für die Stadtkasse, einen für den Munispalidades und einen für den Jefe-Munispalidades.
      Warum?
      Na, für das Reisschüssel-Schrottauto Jg. 1998, 0.8ccm3 Hubraum, nicht etwa 7000 Euro bar zahlen, ne, 14000 Euro auf Abzahlung. Dann braucht das doofe Ding immer auch noch Sprit. Reparaturen lieber nicht ausführen, sonst ist es eh gleich kaputt, was aber ein Vorteil ist.
      Dann diese teuren iTelefone. Und die Abos erst.
      Dann diese Airconditioner. Und die Stromrechnung erst.
      Dann die Streichhölzer, sind zwar günstiger als Müllabfuhr, aber kumuliert sich auch. Dafür ist das Bier dann grati.
      Dann der teure Ghettoblaster mit 70.000 Millionen Watt RMS, da ist die einzig Swudi Iglesias CD noch der kleinere Posten.
      Dann der US-Kühlschrank, damit alle zwei Eier täglich für die 14 Kinder drin platz haben kostet auf Abzahlung +25% gegenüber Barzahlung. Da Eier nicht so viel Platz brauchen haben natürlich noch ein paar grati-12-er-Pack Billigpolarbier platz im Kühlschrank, den die Huevos vom Alten sind eh schon podrido.
      Also ehrlich geschrieben geht es mir ganz ähnlich wie den Einheimischen: Habe einfach nie Geld übrig, weil oben erwähnte existenzsichernden Güter einfach zu viel Betriebskosten aufweisen – allen voran das Auto, wenn man nix arbeitet und jeden Tag zum Super fahren muss um Eier, Bier und Streichhölzer zu beschaffen und Saldo fürs iTelefon aufzuladen.

  4. Falsch: Es muessen nur die letzten 5 Jahre bezahlt werden, der Rest ist durch Gesetz erlassen. Das war frueher nicht so und ist eine Ungerechtigkeit gegenueber jenen, die immer bezahlen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.