Lugo reist am Dienstag nach New York

Asunción: Fernando Lugo, Präsident der Republik, reist am morgigen Dienstag mit einem reduzierten Komitee nach New York, um an der kommenden Vollversammlung der UNO teilzunehmen.

Ihn werden der Außenminister und Kanzler Jorge Lara Castro, der Finanzminister Dionisio Borda und der Informationsminister Augusto Dos Santos begleiten, informierte das Infoportal der Präsidentschaft.

Das Komitee wird durch den Protokolldirektor Auda Roig und den Sicherheitschef Oberstleutnant Alcides Lovera ergänzt.

Die Rede die Lugo bei der Vollversammlung halten wird, soll zu Gunsten der Anerkennung Palästinas durch die UNO ausfallen. Eine Aufhebung des Handelsembargos für Kuba hat ebenso Wichtigkeit für ihn wie die Unterstützung Taiwans. Paraguay ist das einzige Land in Südamerika welches den chinesischen „Inselstaat“ unterstützt und deswegen keine diplomatischen Verbindungen mit Festlandchina unterhält.

Eine israelische Delegation war im vergangenen August in Paraguay um den Präsidenten im Thema Palästina umzustimmen. Im vergangenen Januar erkannte Paraguay Palästina als eigenständigen unabhängigen Staat an, nach den Grenzen des. 4. Juni 1967. Bis jetzt haben 122 Staaten offiziell Palästina anerkannt.

Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten von Amerika versuchen den Palästina Konflikt in der UNO mit einer intelligenten Lösung aus dem Raum zu schaffen. Die USA sind traditionell Israelfreundlich und werden somit versuchen zu verhindern, dass Palästina als UNO Mitglied aufgenommen wird.

(Wochenblatt / Presidencia)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.