Makaberes Verbrechen vor Heiligabend

Pedro Juan Caballero: Die Angehörigen in dem Fall dürften keinen schönen Heiligabend verbringen. Heute Morgen fand man die Leiche einer Frau zwischen 25 und 35 Jahren im Stadtviertel General Genes der Hauptstadt von Amambay. Sie ist noch nicht identifiziert.

Ihr Kopf war von einem riesigen Zementblock zerschmettert worden.

Passanten machten heute Früh den grausigen Fund der Toten. Bisher ist die Frau noch nicht identifiziert. Auf dem zerquetschten Kopf lag ein großer Zementblock. Die Ermittler gehen davon aus, dass mindestens zwei Personen als Täter in Frage kommen müssen aufgrund des großen Gewichts des Steines.

Die Staatsanwaltschaft und der Gerichtsmediziner Gustavo Galeano nahmen den Tatort in Augenschein. Laut Galeano sei eine Schädelfraktur und Austritt von Hirnmasse die vorläufige Todesursache der unbekannten Frau.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .