Mangel an qualifizierten Arbeitskräften im Bausektor

Derzeit stellt die Bauindustrie einen Mangel an professionellen Arbeitskräften in ihrem Sektor fest, das beeinträchtige die Wettbewerbsfähigkeit der Branche, sagte Paulo Yogovich, Leiter dieses Berufsverbandes (Aprocons).

„Dies betrifft vor allem Projekte im Land im Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit und die Qualität der Arbeitnehmer, das führe zu einer niedrigen Qualität der Arbeiten. Darüber hinaus werden Objekte verzögert und im Zuge dessen mit höheren Kosten abgeschlossen, das führe zu einem Nachteil in dem globalen Wettbewerb. Wir brauchen eine bessere Politik der Regierung, eine gemeinsame Initiative für eine bessere Ausbildung von Fachkräften, die Paraguay voran bringt“, sagte er.

Dabei erwähnte er, dass die Migration der Arbeitnehmer bereits heute zunehmend in andere Länder erfolge, weil sie hier bessere Arbeitsbedingungen vorfänden, wie zum Beispiel Brasilien. In Paraguay werde zu wenig für die Ausbildung in Fachkräfte investiert.

„Es gibt einen Mangel im “Meister“-Bereich mit Spezialisierung in den einzelnen Teilfächern, diese wandern vor allem nach Brasilien ab“, fügte er hinzu, „auf der anderen Seite erfolgt ein signifikantes Wachstum in der Bauwirtschaft im Land mit großen privaten und öffentlichen Arbeiten, dazu muss aber eine kontinuierliche Ausbildung der Fachkräfte erfolgen“.

Gleichzeitig sagte er aber, dass auch die Verdienste für diese besser werden müssen um eine Migration zu verhindern.

„Es gibt schon Stipendien für Hochschulabsolventen, die verschiedene Institutionen geben, aber es fehlt im Bereich der Fachkräfte, der nationale Berufsbildungsdienst (HNS) macht einige Ansätze, aber kann die Bedürfnisse nicht erfüllen, das muss über die Politik geschehen“, sagte Yogovich.

Es wurden schon in den letzten zwei Jahren 30 Laboranten und 20 Vermesser über die katholische Universität in Asuncion ausgebildet, die Löhne dieser sind höher als die einfacher Arbeiter, aber in anderen Ländern finden sie immer noch bessere Arbeits- und Entfaltungsmöglichkeiten als in Paraguay, erklärte Yogovich abschließend.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.