Mann im Chaco erschossen

Loma Plata: Ein paar Stunden vor der Weihnachtsnacht kam es zu einem schrecklichen Verbrechen in Loma Plata. Ein Mann wurde mit einer Schrotflinte erschossen.

Das 3. Kommissariat in Loma Plata berichtete, dass der Mord gestern Abend um 23:20 Uhr, auf der Avenida Central, fast an der Ziegeleistraße, passiert sei. Das Opfer heißt Sindulfo Cohene Olmedo (49) und ist Paraguayer. Laut Polizeiangaben wurde Olmedo mit einer Schusswaffe, vermutlich Schrotflinte, ins Gesicht geschossen. Bisher fehlt von dem oder den Tätern jede Spur.

Beamte aus dem 1. Kommissariat aus Filadelfia, dem 13. Kommissariat von der Cruce Boquerón, dem 3. Kommissariat aus Loma Plata und aus weiteren privaten Sicherheitseinrichtungen im Chaco sind an den Ermittlungen in dem Fall beteiligt.

Die Leiche wurde im Anschluss an die gerichtsmedizinischen Untersuchungen an den Sohn des Verstorbenen, Heriberto Cohene Hiebert, übergeben.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Mann im Chaco erschossen

  1. Von die oder den Täter wird die Spur bald gefunden sein.Täter und Opfer dürften sich gekannt haben,Gut für die Polizei!
    Das Opfer hat jemand so geliebt oder gehasst das er ihn mit einen Schuss ins Gesicht auslöschen wollte.

  2. Wie man hier wieder liest ist die Redaktion sehr schlecht informiert.. Der Mann hatte nur 2 Töchter und die Leiche wurde an die ältere Tochter übergeben..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .