“Mario Abdo ist eine Zeitbombe“

Asunción: Horacio Galeano Perrone, Ex-Verteidigung- und Bildungsminister, der gerne als Strippenzieher hinter der Bühne gesehen aber auch gerne als politischer Analyst gehört wird, sagte vieles über die aktuelle Regierung, was schwer verdaulich für Präsident Abdo sein dürfte.

„Mario Abdo ist eine Zeitbombe. Er arbeitete niemals. Es ist die erste Arbeit in seinem Leben. Er ist total verloren und ohne die Unterstützung von Cartes hätte er noch Tage. Er hat nicht die Kapazität uns durch diese Krise zu führen“.

Für Galeano Perrone weiß Abdo nicht wo er steht. „Wir haben eine Bildungskrise, eine Gesundheitskrise, eine Sicherheitskrise und es gibt eine Desorientierung, denn der, der das Sagen hat sollte dies aus dem Zentrum heraus tun mit klaren Anordnungen (…). Es ist jemand der nicht die Kapazität hat im Kommandoposten zu verweilen und abzuwarten was passiert. Das ist nur der Führungsstil eines Mandatsträgers, der nicht weiß wie man eine Krise bewältigt“, sagte er.

Der Ex-Bildungsminister versicherte, „dass es keine Medikamente in den Krankenhäusern gibt aber sehr wohl in den Drogerien. Der Staat muss handeln, auch wenn das Verstaatlichung dieser Firmen bedeutet. Ich weiß nicht was das Beste ist aber eine Lösung muss her“.

„Ich habe Informationen, wonach Abdo eine venezolanische Beraterin hat, welche sein Image versucht ins rechte Licht zu rücken. Auf diese hört er sehr viel und ihm passiert das selbe was Macri passierte. Er hört nur seiner Marketing-Beraterin. Man spürt, dass in seinem Team keine politischen Ideen hervorkommen“, kritisierte er.

„Die Amtszeit von Abdo ist absolut desaströs und ein Kollaps dieser könnte im April oder Mai zustande kommen“ (womit er ein Amtsenthebungsverfahren meint).

„Sie werden ihm nicht vergeben. Die Sachen sind nicht gut gemacht worden. Soja und Rindfleisch werden uns davor nicht retten. In der Wirtschaft gibt es immer mehr Arme. Es gibt Stadtviertel, wo man sich als Normaler nicht mehr hingetraut. Wir haben tausende junge Drogensüchtige (Crack). Wir leben in einem Land, was von außen als Narco-Staat bezeichnet wird und von innen eine Zeitbombe ist“, so Galeano Perrone weiter.

Der politische Analyst empfiehlt Abdo die Minister in die Pflicht zu nehmen. Bildung, Gesundheitswesen und Justiz sind dabei die Wichtigsten. Galeano Perrone empfiehlt Abdo auch nicht mehr zu reisen und anzufangen zu arbeiten. „Das ist die erste Arbeit die Abdo hat. Es ist das erste Mal, dass er arbeitet in seinem Leben. Man muss ihm sagen, dass er bleiben und arbeiten soll anstatt herumzureisen“.

„Wenn Cartes ihm die Unterstützung entzieht wird es einen Amtsenthebungsprozess geben. Er verweigert sich der Realität zu stellen“, schloss Galeano Perrone ab.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu ““Mario Abdo ist eine Zeitbombe“

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Dies ist z.B. ein normaler Deutscher dessen Birne zumindest nicht durchseucht ist von Verschwoerungstheorien, brauner Sosse und Coronaleugnung.
    Kommentatoren mit gesundem Kopf wuerde ich mir hier mehr wuenschen – das braechte die Diskussion hier gleich auf ein viel hoeheres Niveau.
    Lohnt es sich noch, in 2021 eine Auswanderung nach Paraguay zu planen? – https://www.youtube.com/watch?v=y24GGqfFTdk&t=990s
    Dies ist mal ein normaler Zeitgenosse aus Deutschland der gleich seine eigene Frau mitgebracht hat anstatt hier als Sextourist auf der Suche nach Frischfleisch auf Walfang zu gehen. Wenigstens brachte er sein „eigenes Betthaeschen“ mit und sucht nicht staendig Paraguay in ein Pattaya 3.0 zu verwandeln. Ganz das Gegenteil von gewissen „Professoren“. Echt was seltenes mal zu erleben dass die Deutschen nicht sofort die eigene Weisse verlassen und den paraguayitas nachlaufen wie im Fall Renner und anderen. Es gibt also doch noch Leute aus DACH die sich einen gewissen „voelkischen Zusammenhalt“ bewahrt haben – nicht alle sind Spinner, Flacherdler und Chemtrailer.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Na wenn er allmorgendlich schon mal mit „der Schrift“ anfaengt und die Bibel liest, so ist das wenigstens schon mal etwas.
    Was willst du lieber ein Arbeitstier von einen Bormann der 6 Mille an unliebsame Zeitgenossen als Holocaust in Rauch aufgehen laesst oder willst du lieber einen Faulpelz als „Heiland“ der fuer deine Suenden am Kreuz zu Golgatha stirbt?
    Die Mennoniten wuerden Jesus heute wohl als Faulpelz und Nichtsnutz bezeichnen.
    Lukas 10 ff.
    Martha und Maria
    → Jer 15,16; Mt 6,33
    „38 Es begab sich aber, als sie weiterreisten, daß er in ein gewisses Dorf kam; und eine Frau namens Martha nahm ihn auf in ihr Haus. 39 Und diese hatte eine Schwester, welche Maria hieß; die setzte sich zu Jesu Füßen und hörte seinem Wort zu. 40 Martha aber machte sich viel zu schaffen mit der Bedienung. Und sie trat herzu und sprach: Herr, kümmerst du dich nicht darum, daß mich meine Schwester allein dienen läßt? Sage ihr doch, daß sie mir hilft! 41 Jesus aber antwortete und sprach zu ihr: Martha, Martha, du machst dir Sorge und Unruhe um vieles; 42 eines aber ist not. Maria aber hat das gute Teil erwählt; das soll nicht von ihr genommen werden!“.
    Es ist besser wenig zu arbeiten und Bibel zu lesen als wenig Bibel zu lesen und viel zu arbeiten.
    Abdo machts schon richtig. Denn die richtige Weltanschauung bekommt man nicht durchs werkeln und arbeiten sondern durchs Nachsinnen, sich leiten lassen vom Heiligen Geist (!!!! insofern ein Katholik ueberhaupt den Heiligen Geist haben kann !!!!) und eben „zuerst nach dem Reich Gottes (als Reichsbuerger) zu trachten“.
    Was willst du lieber einen emsigen arbeitsamen Stehlsack wie all die Politiker sind oder einen ehrlichen Faulpelz der dir aber viele Weisheiten sagen kann? Oft muss man sich mit dem geringeren „Uebel“, was das Optimum ist, zufriedengeben.
    Matthaeus 6 ff.
    Von unnützen Sorgen
    „25 Darum sage ich euch: Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, noch um euren Leib, was ihr anziehen sollt! Ist nicht das Leben mehr als die Speise und der Leib mehr als die Kleidung? 26 Seht die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht und ernten nicht, sie sammeln auch nicht in die Scheunen, und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie? 27 Wer aber von euch kann durch sein Sorgen zu seiner Lebenslänge[4] eine einzige Elle hinzusetzen?
    28 Und warum sorgt ihr euch um die Kleidung? Betrachtet die Lilien des Feldes, wie sie wachsen! Sie mühen sich nicht und spinnen nicht; 29 ich sage euch aber, daß auch Salomo in all seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie eine von ihnen. 30 Wenn nun Gott das Gras des Feldes, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wird er das nicht viel mehr euch tun, ihr Kleingläubigen? 31 Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? oder: Was werden wir trinken? oder: Womit werden wir uns kleiden? 32 Denn nach allen diesen Dingen trachten die Heiden, aber euer himmlischer Vater weiß, daß ihr das alles benötigt. 33 Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit[5], so wird euch dies alles hinzugefügt werden! 34 Darum sollt ihr euch nicht sorgen um den morgigen Tag; denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Jedem Tag genügt seine eigene Plage.“
    Horaz Kartell ist ein emsiger Geschaeftsmann der aber leider vergass in „der Schrift“ zu lesen und so nicht zu der Schlussfolgerung kam dass 16 Tonnen Koks in Hamburg was Boeses, Schlechtes und Suende sind. Abda Bezirzes allerdings scheint zu dieser Schlussfolgerung gelangt zu sein. Ich meine, „der Guisso“ (Giuzzio) wuerde von Horaz nie den Posten bekommen haben wo er effektiv gegen die Drogen vorgehen kann, oder?
    Die Bibel vermittelt den Leuten und Regenten die richtige Weltanschauung – haette man das damals doch Hitler gesagt…

  3. Man schaue sich das Curriculum von diesem Kerl an:
    http://www.horaciogaleanoperrone.com.py/curriculum/

    Muss ja ein Alleskönner sein und der kann bestimmt auch 10 Minuten tauchen ohne Luft zu bekommen und bestimmt auch fliegen. Und er ist u.a. Ehrendoktor der „Universidad Privada del Guaira“. Mann, hätte ich diese Auszeichnung auch gerne.

    Ok, den konnte ich mir nicht verkneifen, weil auch er paraguay-typisch seine hundert Auszeichnungen usw. zur Schau stellen muss, kann wohl aber nicht mal eine Suppe kochen. Aber das was er über Super-Mario #DeLaGente sagt trifft wirklich zu. Für Cartes ein richtig nützlicher Idiot.

  4. Das was hier an Abdo kritisiert wird, trifft im Grunde auf alle hiesigen Politiker zu. Nie im Leben etwas ordentliches gearbeitet, keinerlei Leistungsnachweise oder sonstigen Verdienste. Meist stammen sie aus reichen Familien, wurden hinter hohen Mauern, abseits vom Volk, in einer Blase groß gezogen und verwöhnt. Stützen sich alle gegenseitig und sorgen sich nur darum, daß es ihnen ganz alleine gut geht. Korruption und Drogengeschäfte gehören dazu wie für den Fisch das Wasser. Armes Paraguay – von wo kann da noch Hilfe kommen? Ein Gott verlassenes Land? Sofern ich nicht unmittelbar von all dieser Sch….. hier betroffen bin, tun mir die Paraguayer im Grunde leid.

  5. Adeline Aferdita Gneisenauette de Bibbi

    Hehehehe, Ex-Bildungsmister. Demnach war die Bildung früher des Paragauys noch besser als heut, als er noch Bildungsmister war. Na, recht hat er doch, musstens früher ganze 6 anstatt heute 9 Jahre zur täglich 7 bis 11 Uhr Schul. Da bleibt nur zu hoffen, dass hiesig auserwählte Schüler für die Pizza-Studien wieder an der Spitze anstatt dem Schlusslicht der Kategorie: Vietnam, Sambo, Gongo, Paragauy zu liegen kommt. Naja, bei den letzten schlechten Abschneiden hiesig Schüler an den Pizzastudien der Kategorie: Vietnam, Sambo, Gongo, Paragauy (jeweils letzter Platz) wurden genau diese Lehrer zum Nachhilfeunterricht verdonnert. Ne, nicht alle. Nur diese. Ist doch logisch man! Aber immerhin schon mal was. Leute, es kann nur aufwärts gehen, schon bald könnens 3×2500 ohne Calcapp ausrechnen, wenn an hiesig Universitäten der wasserbetriebene Abacus erfunden wurde.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.