Mario Abdo leidet an Schwäche- und Schwindelanfällen

Minga Guazú: Weil Präsident Mario Abdo bei seiner Rundreise durch den Osten des Landes über Schwindelanfälle klagte, wurde er umgehend zurück nach Asunción gebracht. Es wird Dengue Fieber vermutet.

Bei einer Einweihung einer neugebauten Brücke in Minga Guazú erklärte er noch den Kampf verloren zu haben aber den Krieg noch nicht in Bezugnahme auf den Gefängnisausbruch in Pedro Juan Caballero. Die Militärkapelle die zu der Einweihung spielen sollte, wurde mit einem Militär-Lkw befördert und verstaubte dabei die kompletten Gala-Uniformen.

Der Gesundheitsminister Julio Mazzoleni erklärte, dass wegen den erkannten Symptomen der Staatspräsident für 48 Stunden Bettruhe verordnet bekommen hat. Dann liegen auch die Laborergebnisse seiner Blutuntersuchung vor und man weiß ob es sich um Dengue oder eine andere Erkrankung handelt.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Mario Abdo leidet an Schwäche- und Schwindelanfällen

  1. Weisse Uniformen in einem Drecksland? Im Kriege duerften diese die besten Zielscheiben abgeben (wie die Franzmaenner im 1. Weltkrieg die noch immer rot-blaue Uniformen trugen aber sehr schnell merken dass sie die besten Tontauben darstellten).
    Nen Schwaecheanfall bekommt der Praesident natuerlich weil er zu genau weiss dass dieser Massenausbruch von langer und maechtiger Hand geplant wurde. Ich tippe auf Cartes und Konsorten. Motto: greife den Praesidenten an indem du seine Gefolgsleute angreifst. Tun die Mennoniten auch gerne: um den Patron zu schaden quatschen sie dessen Arbeiter in der Kooperative voll wenn die zum Einkauf sind und wiegeln diese gegen ihren Arbeitgeber auf.
    Die Opposition wird also geschwaecht indem Politiker beim Gefaengnisausbruch mitorganisieren helfen.
    Zumal der eine wiedereingefangen Verbrecher ja meinte dass nur ne Handvoll zum Tunnel raus sind und die anderen 95% zum Haupttor rausspaziert sind.
    Das bedeutet dass praktisch die ganze Gefaengnisleitung wie alle Wachen Mittaeter oder wenigstens Mitwisser waren und politischen Protektionismus versprochen bekamen.
    Ansonsten sehe ich es nicht so an als ob der Praesident eine Schlappe erlitten hat sondern er wurde richtig „durchgef***t“ von seinen eigenen Angestellten der Regierung.
    Wieso den Kampf verloren haben? Einfangen und zu Zwangsarbeit beim Strassenbau verdonnern – wennse arbeiten muessen werdense wieder brave Buerger.
    Nur sowas wie dieses wuerde die Verbrecher wirklich wegsperren – ein GULAG.
    Nazinsky: Stalin’s Cannibal Island https://www.youtube.com/watch?v=CaOwcYLGTMo

    1. Das Bild Muammar al Ghaddhafis im Hintergrund laesst darauf schliessen dass der Praesident im Praesidentenpalast behandelt wurde und nicht in einem runtergekommenen Puesto de Salud des IPS. Der moderne Infusionsstuhl scheint auch ganz neu und kaum abgenutzt zu sein.
      6 mal in die Hosen s***** am Tag ist/war eine wandernde Krankheit in den letzen Wochen vor allem in Ostparaguay. Also Dengue ist es nicht aber um ein paar Impfungen loszuwerden die die Impfmafia bereichern…

      1. ohje, noch so ein parasitärer Weltversteher und Alles-Besserwisser. Wo hast du denn was von Impfungen aufgeschnappt? Morgens Kaffe statt Bier, Kopf sortiert und es läuft wieder besser für dich

  2. Es wird jetzt ständig Dengue spekuliert. Das ist reinste Panikmache. Weshalb kann man nicht die Untersuchungen abwarten? Im übrigen ist es nicht verwunderlich, dass bei diesem schwülen Wetter der Kreislauf Probleme macht.

  3. Das ist doch nichts neues, das er an Schwindel ( Lügen) und Schwäche ( Hintern von Cartes) leidet. Das geht doch jedem Politiker hier so, wen es nicht betrifft, wird ausgesondert, siehe Cuba.

  4. Die Militärkapelle ist per se schon eine Lachnummer und nun noch mit der passenden Uniform. Die fortlaufenden Lachnummern kommen mir vor wie im Film, Und ewig grüsst das Murmeltier. Wobei in PY jeweils noch eins obendrauf kommt! Oder wie es ein anderer gesagt hat.
    Wir sind eine Weltklasse der Schande für die Welt

    1. Ich habe Mitteklassekapelle gelesen — wer weiß woher das kam …?

      Ich wünsche dem Präsidenten trotzdem gute Genesung und wünsche ihm auch, dass ihm Niemand einen Tee gereicht hat, wo so Plutonium oder Zeuch drin war …

      Paraguay hat unheimlich viel Fläche, mit der man etwas anfangen könnte; die wenigen spanisch sprechenden Indigenen würden da gar nicht stören …

      @steuerguerilla

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.