Massenentlassung in Tacumbú könnten bevorstehen

Asunción: Das Justizministerium wendete sich mit einer Bitte an den obersten Gerichtshof, um hinter Gittern für etwas mehr Abstand zu sorgen. Dadurch könnten fast 1.000 Männer aus Tacumbú entlassen werden.

Insgesamt 867 Insassen der Justizvollzugsanstalt könnten laut Ministerin Cecilia Perez vorzeitig entlassen werden, wenn der Oberste Gerichtshof zustimmt. Die Minister des Obersten Gerichtshofes soll über die Zukunft der knapp 900 Männer entscheiden, ob deren Untersuchungshaft unter diesen Umständen angebracht oder ob man diesen auch in Hausarrest umwandeln könne. Sollte Covid-19 hinter Gittern festgestellt werden, sei es bei der aktuellen Belegung unmöglich Abstand zwischen den Gefangenen zu garantieren.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

31 Kommentare zu “Massenentlassung in Tacumbú könnten bevorstehen

  1. Asunción: Einer der schlimmsten Gefängnisse Südamerikas, das Staatsgefängnis Tacumbú, hat unter seinen mehr als 4.000 Insassen nur gerade einmal 780 die ihre Strafe nach Verurteilung absitzen. Ein Grossteil wartet auf seinen Prozess während die Entlassung anderer verschlafen wird.
    Gebaut wurde diese Justizvollzugsanstalt jedoch für höchstens 900 bis 1.200 Insassen.
    https://wochenblatt.cc/nur-jeder-fuenfte-in-tacumbu-ist-verurteilt/
    .
    „Kleinere Verbrecher“ wie Kinderschänder hat man ja schon einen Tag nach deren Verhaftung wieder laufen lassen mit der Begründung, dass diese morgen wieder arbeiten müssen.
    „Kleinere Verbrecher“ wie Hühnerdiebe hat man längst Hausarrest erteilt.
    Nun werden 867 Insassen – darunter sicher auch viele ohne Gerichtsurteil, man weiß also gar nicht, ob sie die Straftaten begangen haben – entlassen.
    Bekommen nebst einer Antiviru-Maske auch noch Handschuhe, Taschenmesser und -lampe.
    Nein, es gibt kein sicherer Ort als ein Gefängnis für Verbrecher.
    Das ist wie in der Chemie: Treffen sich zwei zueinander reaktionsfähige Atome nicht, so kann auch keine chemische Reaktion statt finden.
    Wenn also dort keiner das Viru SARS-V2.0 hat, so kann sich auch keiner infizieren. Die Wärter können ja trotzdem weiterhin einen Minimalabstand von 1,8 m einhalten.
    Es geht hier nur darum ein paar Amigos, die wegen Korruption, Drogenhandel und weiterer Delikten von Inhabern mit dem richtigen Parteibuch herauszuholen. Nach dem SARS-V2.0-Zeitalter wird es wieder 30 Jahre dauern bis die Polizei diese wieder auffinden kann: So eine Hausarrest-Fußfessel kann man auch seinem Fifi um den Hals anlegen.
    In einem anderen Land als Paragauy würde ich die Lage vielleicht anders Beurteilen. Im Paragauy kann man die Stupidessen schon an allen Ecken und Enden erkennen. Schon nur die Tatsache, dass in diesem Gefängnis 4000 Insassen leben muss zu denken geben, wenn es für 900 bis 1200 gebaut wurde. Auch die Stupidessen, die man im Alltag antrifft hierzulande lassen vermuten, dass bei dieser Aktion wohl etwas mehr dahinter steckt als der Vorwand SARS-V2.0.

  2. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    Wir sind – ausser natürlich in Fällen von schweren Gewalttaten und klar erkennbarem Rückfallrisiko – absolut für diese Entlassungen bzw. Umwandlungen in Hausarrest.
    Danke für den Bericht.

    1. Im Knast lernt man nur Straftaten… ist die Hochschule fuer Verbrecher… moeglichst viele entlassen…wenn kein Sicherheitsrisiko…. viele Politiker sind oft viel gefaehrlicher…. auch Richter……. Staatsanwaelte.. und Beamte

  3. Man muss viele entlassen….. und die Einbrecher sind im Moment die „AERMSTEN“… koennen nichts verdienen. da jeder zu Hause ist….. dieser „Berufsstand“ ist im Moment extrem arm…… sehr gut….. Ausgangsverbot insbesondere NACHTS… wer hat Umschulungsangebote?…… Hotels und Restaurants verdienen kein Geld… Flugzeugpiloten….. Taxifahrer…. Friseure…. Tangolehrer……. Prostituierte…… Eisverkaeufer…. und Einbrecher….. Coronavirus hat auch positive Eigenschaften….

  4. Bis zum Auffinden ausgeschriebener Personen durch hiesig Ermittler und Beurteilung des Falls durch hiesig Justiz kann es schon mal bis zu je 30 Jahre dauern. Bis zu Entlassungen in den Hausarrest kann es noch 3 Tage dauern.
    Irritierend dass man die Erteilung von Hausarrest bei diesen Straftätern offenbar schon negativ beurteilt hat, aus welchen Gründen auch immer. Na dann Prost.
    Zwar freut es mich, dass einige Kinder in unserem schäbigen Viertel mit Müllabfuhr wieder mal ihren leiblichen Papa sehen und mal eine andere Betrachtungsweise von Streichholzhalten, um den Müll abzufackeln und ebenso eine andere um leere Bierbücksentürmchen zu konstruieren erhalten. Von mir aus könnten sie jedoch ruhig in Tacumbu im Hausarrest bleiben.
    Zum Glück habe ich noch genügend Nägel. Und weg, mein Hab und Gut annageln.

    1. entlassen, werden nur die, die das richtige Parteibuch haben oder sich zum “ roten Glauben“ bekennen und zahlen können. Der einfache „Hühnerdieb“, der einsitzt, weil er seinem Nachbarn ein Huhn oder Rind geklaut hat, um die Familie zu ernähren, weil er diese schon vor Corona nicht ernähren konnte, bleibt im Knast. Alle anderen große Banditen werden entlassen. Schließlich ist ja der “ rote Glaube“ und ein paar grüne Scheinchen schon immer der Weg in die Freiheit gewesen.

      1. Genau das was eggi schreibt, so seh ich das auch. Wenns um den Hühnerdieb, den Sack Reis- oder Zuckerdieb ginge, da hätt ich absolut nichts dagegen diese zu entlassen, im Gegenteil!!

          1. Hermann, wenn Du Dir Deine “ Eier “ klauen lässt, ist das Deine Schuld, nicht der “ Eierdiebin“, das ist unverzeihlich.

  5. Hausarrest in Paraguay bei diesen hunderten von Kriminellen? Wer soll das überwachen? Das ist nur noch zum heulen. Warum konnte man in der Vergangenheit nicht schon längst mehr Gefängnisse erstellen und wenn es nur Zeltquartiere im tiefen Chaco wären? Was in Texas möglich ist, müßte doch auch in PY möglich sein. Nun also werden massenweise Kriminelle auf die Bürger losgelassen. Von was sollen diese so plötzlich leben, wo es doch ohnehin durch das Corona-Virus immer weniger Arbeitsplätze gibt? Das kann ja noch wirklich lustig werden!

  6. Die brauchen dringend Platz für die Kinderschänder und Adrenochrom-Konsumenten.
    Bitte mal selber recherchieren, aber Vorsicht, es kann zu ungeahnten Schockzuständen kommen!

    So sollen etwa 8 Millionen Kinder in Tunnelsystemen gefangen gehalten werden, deshalb die weltweiten Militäraktionen und zahlreichen Erdbeben. Die Satanisten und Pädophilen werden jetzt beseitigt.

    Corona ist nur der Vorwand und die Ablenkung, um diese Maßnahmen durchzuziehen.

    1. Sehr geehrter Herr Barracuda,

      wenn ihnen die Sonne nicht bekommt, dann gehen sie in den Schatten!
      Ansonsten empfehle ich ein Untersuchung bei entsprechenden Medizinern!
      Sie können doch unmöglich glauben, was sie da schreiben!
      Leute sucht euch doch ein anständiges Hobby oder werdet Karitativ tätig!
      Vor allem hört auf euch morgens schon zu betrinken, denn dann kommt so ein „geistiger Erguss“ dabei heraus!

      1. Sie sollten sich mal von der Vorstellung lösen, dass das was Sie sich nicht vorstellen können, auch nicht möglich ist.
        Schauen Sie hier:
        https://gloria.tv/post/Qd2qpU1LzJNV2aNdYoZ7iHADB
        Und das sind keine „Aluhutträger“, wie Sie das bezeichnen würden, sondern das ist der Blog der Prinzessin zu Sayn Wittgenstein. in Ihren Augen bestimmt auch eine „arme Irre“.
        Bitte lesen Sie es und folgen den Links im Blog, ehe Sie hier zu diesem Thema weiter diskutieren.

        1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

          Gloria.tv ist eine äusserst dubiose Seite, die
          1. Textklau im professionellen Stile begeht
          2. Hanebüchenen Mist dergestalt aufbereitet, dass nicht selbständig tiefgehend recherchierte Leute ebendiesen glauben.
          Letzteres zeigt sich allein schon darin, dass den von ihnen verlinkten Artikel Daniel Prinz geschrieben hat, der beim Desinfoportal EpochTimes Deutschland unterwegs ist.
          Zur perfiden Methodik von EpochTimes einige kürzlich Fakten anbei:
          „Der folgende Abschnitt des Gastartikels wurde redaktionsseitig komplett entfernt, da das Desinformationsportal EpochTimes – welches leider auch im PDF, neben vielen anderen teils tauglichen Verweisen, als Quelle enthalten ist – angegeben wird mit der Behauptung, dass die Bundesregierung am 25. März die entsprechenden Infektionsgesetze weiter massiv verschärft und weitere Freiheitsrechte beschnitten habe, während tatsächlich im durch EpochTimes verlinkten PDF in aller Deutlichkeit zuoberst „GesetzesENTWURF“ steht, und EpochTimes fälschlicherweise behauptet „Der Bund bekommt mehr Kompetenzen im Kampf gegen das Coronavirus: Der Bundestag hat am 25. März ein Gesetz beschlossen„.

          Eine brauchbare Alternativquelle wurde vom Autor des Gastartikels auch auf Nachfrage der Redaktion nicht genannt – weil es natürlich angesichts der aktuellen gesetzlichen Faktenlage gar keine geben kann, zumal ein Entwurf eben kein ratifiziertes Gesetz darstellt, das volle Gültigkeit besitzt.

          Tatsache ist, dass in Deutschland vergleichsweise (z.B. betreffend des seit 2013 gültigen EPG in der Schweiz, welches vom Stimmvieh abgesegnet wurde und längst nicht mehr nur ein Entwurf ist) die harmlosesten, auf gesetzlichen Tatsachen basierenden Massnahmen gelten, wie auch aus dem Dokument der Pressekonferenz vom 25. März hervorgeht.
          https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/regierungspressekonferenz-vom-25-maerz-2020-1734936

          EpochTimes ist also unsererseits neuerlich der Desinfo überführt – aber das könnten wir jeden Tag… Erwähnenswert ist dazu noch, dass EpochTimes in ihrer perfiden Desinformationsstrategie extrem professionell vorgeht, wie obiges konkretes Beispiel zeigt.“
          Quelle des Zitats: https://dudeweblog.wordpress.com/2020/04/03/der-coronavirus-coup-detat-staatsstreich/

          1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

            Bitte verzeihen sie das hundsmiserable Deutsch im letzten Kommentar.
            Was wir eigentlich – unter Angabe von Belegen – anführen wollten, ist, dass Gloria.tv (oder EpochTimes), und möge auch Prinz Hula Hup dahinterstehen, genauso ernst zu nehmen ist wie der Spiegel.
            Selbstverständlich stimmen zahlreiche Angaben in dem von Ihnen verlinkten Bericht, wie z.B. dass Adrenochrome von Hunter S. Thompson in seinen exquisit geschriebenen Auslassungen erwähnt wurde, oder auch, dass CNBC über Bluttransfusionen von Teenagern berichtete, aber da werden grundlegend korrekte Tatsachen in einer Weise aufgebauscht, die viele in die Irre führen, was – nebenbei bemerkt – auch exakt der Strategie von Q-Anon entspricht.

        2. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

          Na dann zensieren sie diese Klarstellung halt weg…
          Wir wollten eben noch ergänzend klarstellen, dass auch das erwähnte Buch von Aldous Huxley zwar von Adrenochrome spricht, jedoch in einem ganz anderen Zusammenhang!
          „Then came the discovery that adrenochrome, which is a product
          of the decomposition of adrenalin, can produce many of the symptoms observed in mescalin
          intoxication. But adrenochrome probably occurs spontaneously in the human body. In other words,
          each one of us may be capable of manufacturing a chemical, minute doses of which are known to cause
          Profound changes in consciousness. Certain of these changes are similar to those which occur in that
          most characteristic plague of the twentieth century, schizophrenia. Is the mental disorder due to a
          chemical disorder? And is the chemical disorder due, in its turn, to psychological distresses affecting the
          adrenals? It would be rash and premature to affirm it. The most we can say is that some kind of a prima
          facie case has been made out. Meanwhile the clue is being systematically followed, the sleuths –
          biochemists , psychiatrists, psychologists – are on the trail.“

    2. Den Schockzustand kriege ich, wenn ich sehe, was für Blödheiten verbreitet werden.
      .
      Q-anon und 10km tiefe Stollen, in denen Kinder gequält werden. Diese Intelligenzsimulanten können nicht mal ermitteln, was für Temperaturen da herrschen würden. Ich hab etwas gegoogelt für Tiefe unter 4000m.
      .
      In SA in den Goldminen bei 4000m Tiefe sind 60°C, die Geologen gehen von 150-200°C in 5000m Tiefe aus. Kleiner Hinweis: Wasser kocht bei Normaldruck bei 100°C. D.h. die Wasserköppe der Q-anon Gläubiger sind längst zerkocht.

      1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

        Ja XYZ, Schockstarre passt perfekt.
        V.a. wenn man bedenkt dass dieser Q-BS ein wirklich ernstes Thema missbraucht, das nicht nur durch den Dutroux- oder den Savile-Skandal schon umfassend belegt ist. Damit werden haarsträubende Tatsachen, die auch ein Ex-Polizist aus Zürich offenbart ( http://www.dudeweblog.wordpress.com/2020/02/15/interview-mit-ex-polizist-peter-mathys-ueber-korruption-und-kinderfickerei-bis-in-hoechste-kreise-des-blutgeldmolochs/ ), zum Ziel für pauschalisierende Lächerlichmachung.

      2. Und was ist, wenn diese „Räumlichkeiten“ klimatisiert weden?
        Für Sie unvorstellbar, aber durchaus möglich. Man will doch das kostbare Gut nicht so einfach krepieren lassen.

        1. @Hermann1 @barracuda…

          Blöder gehts scheinbar immer. Die Klimanalage wird natürlich von einem unterirdischen AtomKraftWerk gespeist, damit man oben nix merkt.
          Und das alles weltweit an diversen Stellen.
          Das benötigt grosse Mengen von ausgehobenem Gestein. Wo sind die Halden?
          .
          PATSCH vor die Stirn klopf, was bin ich blöde. Ist doch ganz einfach:
          an den Geheimausgängen auf der Rückseite der Erdscheibe.
          .
          Das wirft die nächste Frage auf:
          .
          Warum nicht auch gleich da die Folterlager? und die AKWs für die Klima? Ach so, braucht man nicht, der intelligente Verschörl-Ing lässt einfach das Loch auf der Rückseite der Scheibenerde offen. Dann ziehts (Beweis: lass mal im Haus vorne und hinten die Türen offen, dann zieht es auch) also Klima überflüssig. Das macht alles viel einfacher.
          .
          Aber da bleibt noch ein kleines Problemchen: Die tiefste Bohrung der Welt (Kola Insel, UdSSR) geht bis umme 12km Tiefe, irgendwas zwischen 30-40cm Durchmesser. Ging sehr schnell, 1970 angefangen und wudiwusch 1989 schon fertig. Tiefer ging nicht, da über 200°C ernsthafte Probleme machten.
          .
          Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen, die Schreie, die man aus dem Bohrloch hörte, waren garnienicht aus der Hölle sondern kamen von den angebohrten armen Kindlein.

          Über die Dicke der Scheibenerde hab ich auf die schnelle nix gefunden.
          Aber selbst die DLR hat Beweise für die FlachErde.
          Guckstu:
          .
          https://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-12657/22082_read-50426/

  7. Verbrechen lohnen sich eben doch.
    Zu mindest hier in Py.
    Ach ich vergaß: Ladendiebstahl in D lohnt sich ja auch, wenn man Asylant ist. Entschädigung kommt directamente vom deutschen Steuerzahler und wird nicht einmal angezeigt. Nur die Deutschen kommen vor den „Qadi“.

    1. frustrierter faltiger Rentner

      Die pösen verwönten und gut betuchten Asylsuchenden, klauen dann wahrscheinlich auch noch die gute Lindt Schokolade weg! Oder noch schlimmer: Klopapier!
      Wenn du sonst keine Sorgen hast…..

      1. Ja, fehlende Rechtstaatlichkeit macht mir Sorgen. Dass linksautonome Anarchisten und grüne Faschisten sich darüber keine Sorgen machen, ist mir klar, daher habe ich auch keine andere Antwort erwartet.

    2. Stimmt – mir hat ein Britischer und ein deutscher Sozialhilfeempfänger mal zusammen mein Auto geknackt und geklaut. Sie wurden erwischt. Allerdings hatte ich den Schaden, weil die das Auto halb zu Schrott gefahren hatten. Selbst mit Anwalt war da nichts zu machen. Den Typen haben sie gesagt, dass das Böse war und das wars für sie und ich saß auf meinen Kosten. DAs ist nun schon zig Jahre her – heute ist es noch schlimmer mit den vielen armen unschuldigen traumatisierten Neudeutschen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.