Mehr Angestellte im Zoo als in ganz Asunción

Asunción: Der Botanische Garten und Zoo in der paraguayischen Hauptstadt umfasst eine Fläche von rund 200 Hektar. 180 ha davon sind Erholungsgebiet. 280 Mitarbeiter sind in verschiedenen Sektoren tätig, fast zwei Menschen pro Hektar.

Paradoxerweise hat die Stadtverwaltung von Asunción nur 290 Angestellte für die Reinigung von 11.000 Hektar zur Verfügung. Es gibt Vorwürfe, dass ein großer Teil dieser Beamten bestimmte Aufgaben gar nicht erfüllt und deswegen die Stadt schmutzig und verlassen ist.

Quellen aus der Kommune berichten weiter, es seien nur 90 Arbeiter von den 280 wirklich im Botanischen Garten und dem Zoo aktiv. Trotz eigentlich der hohen Zahl von Beschäftigten erscheint der Tierpark von Asunción nicht im Ranking der besten Städte. Auf einer Fläche von 30 Hektar, mit rund 600 Tierarten, hat Maris Llorens seit 2013 die Leitung inne.

Nur zwei Tierärzte stehen zur Verfügung. Es wurde öfters interveniert, woraufhin der Zoo wegen schlechter Verwaltung zweimal geschlossen werden musste.

Stadtrat Carlos Arregui erhielt mehrere Beschwerden über Beamte im Botanischen Garten, die ihre Aufgaben nicht erfüllen. Arregui bat um detaillierte Berichte aus der Personalabteilung, auf deren Antwort er aber bis heute noch wartet. Ihm wurde gesagt, dass mehrere Angestellte von Stadtratsmitgliedern geschützt würden.

Atilio Viera, Leiter für die Instandhaltung vom Botanischen Garten, erklärte, dass “180 Hektar von dem Betriebspersonal betreut werden“, aber er nicht wisse, wie viele es seien. „In den öffentlichen Sektoren gibt es eine Fluktuation, also kann ich das nicht beantworten“, sagt er.

Érica Barboza, Administratorin vom Botanischen Garten seit 2016, erklärte, dass sich die Einnahmen von dem Park im letzten Jahr verdoppelt haben. 1,167 Milliarden Guaranies waren es 2017, 2016 nur 700 Millionen Gs. und 2015 noch weniger, 455 Millionen Gs. Das ganze Geld fließt an die Gemeindeverwaltung, jedoch müssen Vorräte und Ersatzteile beschafft werden, für die kein Budget vorhanden ist. Am Ende deckte die Direktorin Llorens mehrere Bedürfnisse vom Zoo und dem Botanischen Garten aus der eigenen Tasche. Sie hat ein monatliches Gehalt von 11 Millionen Gs.

„Ich kann nicht auf Gebote warten, um Ersatzteile für einen defekten Traktor zu kaufen“, erklärte Llorens.

Auffallend ist die Verdoppelung der Einnahmen zwischen 2015 und 2017, als der Umsatz zwischen 2011 und 2014 nicht einmal die Marke von 500 Millionen Guaranies erreichte.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mehr Angestellte im Zoo als in ganz Asunción

  1. Naja, in ASU sind es keine Angestellten, sondern alles Beamte. Und 2 Arbeiter pro ha halte ich nicht für soviel, zum reinigen und Pflegen, Tiere füttern und was ich was die noch für Aufgaben haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.