Mehr Details zu Geiselnahme und Überfall mit tödlichem Ausgang bei Carlos Pfannl

Colonia Independencia: In den Nachtstunden wurde durch eine Geiselnahme versucht die Kooperative Carlos Pfannl auszurauben. Auch wenn der Versuch scheiterte musste der Geschäftsführer mit dem Leben bezahlen.

Vergangene Nacht drangen Unbekannte in das Haus von Geschäftsführer Wilfrido Metzinger Schebela (50) ein und zwangen ihn dazu, eine Kassiererin anzurufen um einen Notfall vorzutäuschen. Metzinger bat eine Kassiererin zu ihm. Nur mit deren Hilfe konnte er den Safe öffnen.

Von da aus fuhren sie, zusammen mit zwei Räubern zur Kooperative und begaben sich rein. Der Wachmann ließ sie passieren. Währenddessen waren weitere Kriminelle in Metzinger’s Haus und warteten da ab.

Einmal das Geld aufgeladen, flohen die Kriminellen mit Metzinger am Steuer seines Fahrzeuges. Nahe der Kreuzung San Bonifacio treffen sie auf Polizisten, die vom Wachmann der Genossenschaft alarmiert wurden. Die Räuber griffen die Uniformierten mit Gewehrsalven an. Die Polizisten suchten Schutz und reagierten auf den Angriff. Im Zuge dessen wurde der Geschäftsführer von den Geiselnehmern mit einer Schrotflinte erschossen. Die Beute blieb auf der Ladefläche des Fahrzeuges. Weitere Fahrzeuge hiterließen die Räuber ebenso und flohen. Die Beute verblieb auf der Ladefläche. Bis jetzt gibt es noch keine Verhafteten.

Laut Polizeiangaben konnte wenigstens einer der Räuber verhaftet werden. Nach den anderen wird weiterhin gefahndet.

Wochenblatt / Última Hora / Facebook / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mehr Details zu Geiselnahme und Überfall mit tödlichem Ausgang bei Carlos Pfannl

  1. Unser herzliches Beileid zum grausamen Tod in Carlos Pfannl. Hoffentlich werden die Täter gefunden und vor Gericht gestellt.
    Kurt und Regina Meyer, Germany

  2. mein Beileid zum Tode von Herrn Metzinger…wenn die Polizei einen hat, dann gibts die Chance, dass er vielleicht auspackt

  3. Insiderwissen! Findet den/die Täter und sperrt sie lebenslang in weiße Blechcontainer!

    Oder lasst sie 30 Jahre (6×12 Stunden pro Woche) die Schuld am Acker abarbeiten.

    Die Strafe für solche Niederträchtigkeit kann nicht hart genug sein.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .