Mennoniten spenden der Feuerwehr einen Rettungswagen

Santa Rosa del Aguaray: Am gestrigen Samstag wurde eine Ambulanz von Mennoniten der Kolonien Río Verde, Nuevo México, Manitoba, Santa Clara und La Yeya an die Freiwillige Feuerwehr übergeben.

Cornelio Friessen, Repräsentant der Mennoniten, erklärte, dass die Spende des Fahrzeugs keine Forderung irgendeiner Gruppe ist, sondern Hilfe die sie regelmäßig leisten. Neben diesem Zeichen des guten Willens, halfen die Mennoniten genau so Indigenen, die in ihrem Umkreis wohnen. Sie bauen Schulzimmer, helfen mit Unterrichtsmaterialen und reparieren Wege.

Der Kapitän der Freiwilligen Feuerwehr der Ortschaft, Bernardo Galeano, lud ebenso die Bevölkerung ein, um bei der Übergabe dabei zu sein. Anscheinend wurde dank seiner Anfrage die Ambulanz angeschafft. Die tägliche Arbeit wird durch den voll ausgestatteten Toyota Bus immens gefördert und Unfallopfer können besser und schneller behandelt werden.

Wochenblatt / La Nación / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.