Messerstecherei bei Illegalem Laufwettbewerb führt zu zwei Verletzten

Paraguarí: Bei einem illegalen Laufwettbewerb kam es unter zwei der Teilnehmer zu einer Messerstecherei bei der beide verletzt wurden.

Der Vorfall ereignete sich bei einem der vielen illegalen Laufwettbewerbe, die in den letzten Wochen in Carapeguá, Departement Paraguarí, stattfanden. Diesmal blieben jedoch zwei Verletzte zurück.

Die Nationalpolizei löste den Event aufgrund massiver Beschwerden von Nachbarn auf, aber die Menschen kamen nach dem Einsatz wieder an dem Ort zusammen.

Das Rennen endet mit zwei Stichwunden. Mitten in dem Laufwettbewerb kam es zu einer Konfrontation und der mutmaßliche Täter ist auf freiem Fuß.

https://twitter.com/Telefuturo/status/1358798462628806656

Kommissar Sergio Vooght berichtete in einer Mitteilung an Telefuturo, dass die Aktivität am vergangenen Sonntag stattgefunden habe und zwei Personen verletzt worden seien.

Der mutmaßliche Täter floh, ließ aber sein Motorrad am Tatort, sodass die Polizei es bereits geschafft haben, ihn zu identifizieren.

Agglomerationen dieser Art begünstigen die Ausbreitung des Coronavirus, weshalb die Polizeibehörden verlangen, dass die Verantwortlichen von der Staatsanwaltschaft bestraft werden.

Wochenblatt / Ultima Hora / Twitter

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Messerstecherei bei Illegalem Laufwettbewerb führt zu zwei Verletzten

  1. Das Verbrechen besteht darin, sich zu treffen und Spaß zu haben.
    In Deutschland wurde eine Wohnung von der Polizei gestürmt um einen “illegalen Kindergeburtstag” mit 10 Personen aufzulösen.
    Eine Beerdigung mit über 400 Personen blieb jedoch unbehelligt.
    Wahrscheinlich regelte die Polizei da noch den Verkehr.
    Merke: Kindergeburtstage sind illegal, weil die Teilnehmer der falschen Idelologie angehören.
    Die Beerdigung nicht, weil die Teilnehmer der richtigen Ideologie angehören.
    Und hier gehörten die Teilnehmer des “illegalen Laufwettbewerbs” der falschen Gesellschaftsschicht oder der falschen Partei an.

Kommentar hinzufügen