Metrobus Arbeiten wegen “Weihnachtseinkäufen“ verschoben

Asunción: Der soziale Aspekt der Bauarbeiten zur Umsetzung des Metrobus Projektes scheinen dem Ministerium für öffentliche Bauten wichtiger zu sein, als der chaotische Verkehr der täglich zunimmt.

An den begonnenen Baustellen des Metrobus-Projektes, eine Schnellbusverbindung auf exklusiver Fahrspur zwischen San Lorenzo und Asunción, wird weitergearbeitet. Ins Stocken kommt das Projekt nur in anderen Teilbereichen, wo das MOPC es für sinnvoller erachtet die Verkäufer ihre Weihnachtsgeschäft machen zu lassen, bevor am 7. Januar 2018 die Arbeiten wieder aufgenommen werden. Das portugiesische Unternehmen Mota Engil Engenharia, was für den Bau des Bereichs vertraglich verpflichtet wurde, hatte dabei kein Mitspracherecht. Das erneute Verschieben scheint bei dem Gesamtverzug nun auch keine Rolle mehr zu spielen, sodass nun die soziale Komponente des Projekts zum Tragen kommt. Die betroffenen Verkäufer, die schon seit Jahren gegen das Projekt demonstrieren, wird ein Brotkrumen überlassen, als Zeichen des guten Willens.

Da das Metrobus-Projekt keine Chance mehr hat, vor April 2018 fertiggestellt zu werden, zeigt man sich großzügig und erklärt Ende 2018 soll es eingeweiht werden. Der neue Verzug umfasst sieben Wochen.

Wenn einmal das Metrobus-Projekt umgesetzt ist, haben die rund 1.000 Geschäftstreibenden an der betroffenen Straße kaum mehr Möglichkeiten Waren in den mengen abzusetzen, wie es bis jetzt der Fall ist. Es gibt dann weniger Haltestellen und da sich keiner animiert weit zu laufen, bringt dies Nachteile für den Kommerz der Zone.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Metrobus Arbeiten wegen “Weihnachtseinkäufen“ verschoben

  1. Aha, veranschlagtes Projektende April 2018 plus sieben Wochen Verzug ist gleich voraussichtliche Einweihung per Ende 2018. Und das habe ich ganz ohne Zuhilfenahme meines iTelefons ausgerechnet!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.