Missglückte Flucht vor der Polizei

Areguá: Mit einem Patrouillenfahrzeug im Rückspiegel entschied ein betrunkener Fahrer sich für die Flucht, die jedoch schnell ein Ende fand. Im Wagen fand man erstaunliche Sachen.

Um 01:30 Uhr heute Morgen fühlte sich David Ávalos (24) überrascht, als er mit seinem Toyota Tercel unterwegs war. Im Ortsteil Valle Pucú versuchte die Polizei das Fahrzeug zu verifizieren. Der Fahrer bekam es mit der Angst zu tun und beschleunigte. Kurz darauf landete er im Seitengraben. Leicht verletzt wurde an ihm ein Alkoholtest durchgeführt, der 1,25 Promille Blutalkohol als Resultat hatte. Danach wurde das Fahrzeug untersucht.

Im Inneren fand man ein großes Messer und ein Revolver mit Kaliber 32. Die Uniformierten informierten Staatsanwalt Gabriel Palumbo, der die Festnahme und die Konfiszierung der Fundstücke anordnete.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Missglückte Flucht vor der Polizei

  1. Was heißt großes Messer,das Messer gehört zu seinen Essbesteck!
    Die Schlachtermesser in der Kiste oder in Kofferraum sind bei mir länger.
    Der Revolver vom Kaliber 32 ist die Frage,ob er legal ist und der Akohol ist hier das Problem,
    Der modifizierte Revolver scheint nicht gerade Sauber aus!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.