Mit American Airlines günstig nach Nordamerika

Asunción: Um das Produkt „Direktflug Asunción – Miami“ ausgiebig anzupreisen reicht es den Amerikanern nicht nur die ganze Hauptstadt mit Werbung zu bekleben. Der Interessierte Fluggast hat zudem die Möglichkeit fast 40% des Preises zu sparen wenn er vom 16. November bis 15. Dezember 2012 fliegt.

Ein Hin- und Rückflug kostet demnach ab 609 US-Dollar mit Verbindungsmöglichkeiten nach Orlando (784 USD), Las Vegas (864 USD) oder New York (784 USD).

Diese Angebotspreise gelten jedoch nur wenn bis zum 25. September auf der Homepage des Unternehmens gebucht wird.

Der reguläre Flugtarif wird sich danach um die 1.000 US-Dollar für die Economic Class belaufen während die First Class mit 3.000 US-Dollar zu Buche schlägt.

Als Konkurrent zu American Airlines sieht sich schon vor Beginn der Flüge die Taca, die über Lima fliegt und ab 701 US-Dollar dafür berechnet. Die brasilianische Tam, ebenfalls mit Umstieg in Sao Paulo verlangt 960 US-Dollar um ebenfalls nach Miami zu fliegen.

Teil der Vereinbarung, dass American Airlines zurück nach Paraguay kommen, war die Steuerbefreiung für das Anfliegen, Parken sowie technische Assistenz auf dem Flughafen Silvio Pettirossi für den Zeitraum von zwei Jahren.

Dieses Angebot wurde von der Vorgängerregierung an das amerikanische Unternehmen gemacht, mit welchem dieses rund 1 Million US-Dollar Kosten in 24 Monaten einsparen wird.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Mit American Airlines günstig nach Nordamerika

  1. FEIN SO! Die Amis sparen 1 Milion DOLLAR – WIE ÜBERALL!
    Gewinne werden privatisiert und die Verluste (hier der Staat Paraguay)werden sozialisiert. UND das alles, damit die US Botschaftsangehörigen schneller nach Hause kommen?
    Unglaublich, wie die USA die WELT erpressen kann!
    WIE LANGE NOCH?
    Die USA vergehen sich immer nur an „schwachen Staaten“ oder an Staaten die es zulassen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.