Mit dem Auto über den Fluss

Asunción: Was eigentlich früher keiner für möglich gehalten hatte ist nun aufgrund der Dürre Wirklichkeit: In einigen Teilen kann man den Paraguay-Fluss mit dem Auto überqueren.

Der Pegel des Paraguay-Flusses fällt weiter ab und die Situation wird immer alarmierender. Es gibt Gebiete, in denen praktisch kein Wasser vorhanden ist und man das Gewässer mit dem Auto oder zu Fuß überqueren kann. Aufgrund dieser Situation müssen Fischer kilometerweit fahren, um überhaupt etwas an Land ziehen zu können.

Santiago Maciel, Präsident der Fischervereinigung “Mar del Plata“ aus Bañado Sur, Asunción, sagte, dass sie Stunden und Tage damit verbringen, Fische im Fluss zu finden. Er rechnete damit, dass die Preise aufgrund der alarmierenden Situation und der geringen Ausbeute in den kommenden Tagen steigen werden.

Da in einigen Bereichen des Flusses der Wasserstand so niedrig ist, nutzen manche die Gelegenheit, ihn problemlos in ihren Autos, auf Motorrädern oder zu Fuß zu überqueren. Der Pegel des Paraguay-Flusses ist täglich um 4 Zentimeter abgefallen.

Einwohner aus Lambaré fahren mit dem Auto zur Insel, die den gleichen Namen wie die Stadt trägt. Auch in der Gegend von Piquete Cué, Limpio, überqueren die Bewohner dieselbe Straße zu den Ufern nach Villa Hayes.

Wochenblatt / Extra

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Mit dem Auto über den Fluss

    1. Die Fische kann man dann schlecht anfassen. Das Wasser verdunstet im Fluss, das Öl bleibt. Hast du schon mal eine Ölsardine geangelt? Die Fische in dem Öl- und sonstwas verseuchten Fluss sind doch alle mit einer Ölschicht überzogen. Deshalb ist der Fisch hier auch so lecker. Und willst du ihn braten, brauchst du kein Bratenfett…

  1. Inteligente Menschen wuerden die Situation nutzen um das Flussbett zu saeubern und dabei gleichzeitig die wertvollen Dinge zu bergen, die in den letzten Jahrzehnten in den Fluss gefallen sind und damit ein gutes EInkommen haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.