Mit dem Fahrrad auf Impftour

Concepción: In einer innovativen Initiative ist der Krankenpfleger Ariel Casco mit seinem Fahrrad auf Impftour und führt Immunisierungen von Haus zu Haus durch.

Casco besucht jedes Haus im Inmaculada-Viertel von Concepción und bringt die Impfung direkt an die Haustüren, insbesondere in solche Anwesen, in denen sich ältere Menschen aufhalten.

Auf diese Weise wird der Zugang zu Grippe- und Covid-19-Impfstoffen erleichtert, ohne dass die Menschen ihr Zuhause verlassen müssen.

In dieser Saison 2024 wird die Kraft der Prävention mit der Kampagne “Gemeinsam müssen wir uns gegenseitig schützen“ gefördert, die die Bevölkerung dazu ermutigt, sich jährlich mit den aktuellsten Impfstoffen impfen zu lassen.

Diese Initiative unterstreicht die Bedeutung des Schutzes der Bürger vor Krankheiten wie Grippe und Covid-19 und zeigt das Engagement, die Gesundheitsdienste denjenigen näher zu bringen, die sie am meisten benötigen. Die Initiative von Casco markiert damit einen Meilenstein in der häuslichen Gesundheitsversorgung in der Stadt.

Die jährliche Impfkampagne zum Schutz vor infektiösen Atemwegserkrankungen startete am 3. April und konzentriert sich vorrangig auf gefährdete Gruppen wie Kinder, schwangere Frauen, Erwachsene über 60 Jahre und älter, immungeschwächte Menschen und medizinisches Fachpersonal.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Mit dem Fahrrad auf Impftour

  1. Sind die hier alle des Wahnsinns? Trotz aller bekannten und nachgewiesenen schädlichen Auswirkungen dieser Gen-Behandlung gegen Covid wird dieses Verbrechen gegen die Gesundheit der Menschen weiter propagiert und verabreicht. Sind die zuständigen Stellen etwa wirklich so blöd und ignorant alle Fakten einfach nicht zur Kenntnis zu nehmen oder was wollen sie damit erreichen bzw. anrichten? Es ist nicht mehr zu fassen. Man kann nur hoffen, daß alle daran Beteiigten eines nicht zu fernen Tages dafür zur Rechenschaft gezogen werden!

    50
    11
    1. *Sind die zuständigen Stellen etwa wirklich so blöd und ignorant alle Fakten einfach nicht zur Kenntnis zu nehmen oder was wollen sie damit erreichen bzw. anrichten?*
      .
      Wann werden die Menschen endlich erkennen, daß es sich keinesfalls um Dummheit oder Unwissen der Behörden handelt?
      Dieser Krankenpfleger weiß höchstwahrscheinlich wirklich nicht, was er tut.
      Aber diejenigen, die die Berichte über diese Todesplörre unterdrücken und alle diejenigen diskreditieren, die die Fakten darüber an die Öffentlichkeit bringen (wollen), wissen ganz genau, was sie tun!
      .
      Sie reden doch schon ganz unverblümt darüber, daß sie mindestens 85 % der Weltbevölkerung umbringen wollen.
      Aber die Menschen hören nicht zu!
      Weil normale Menschen sich nicht vorstellen können, solche Verbrechen zu begehen, können sie sich auch nicht vorstellen, daß es Monster in Menschengestalt gibt, die das sehr wohl können.
      .
      Bill Gates redet ja auch schon darüber, daß Kommissionen gebildet werden müssen, die dafür sorgen, daß Alte und Kranke euthanisiert werden müssen, weil sie sonst das “Gesundheitssystem” überlasten werden.
      .
      In Canada werden bereits viele Kranke einfach getötet, anstatt sie zu behandelt.
      Sie bieten auch Arbeitslosen und Obdachlosen die Euthanasie an. Und zwingen sie dazu, sie anzunehmen, weil sie ihnen jegliche Hilfe verweigern.
      .
      Das ist erst der Anfang!
      Bald wird es überall auf der Welt so zugehen.

      9
      3
  2. Im Beitrag wurde etwas wichtiges falsch übersetzt, es muss nicht heißen: “[…] konzentriert sich vorrangig auf GEFÄHRDETE Gruppen wie Kinder, schwangere Frauen, Erwachsene über 60 Jahre und älter, immungeschwächte Menschen und medizinisches Fachpersonal.” sondern: “[…] konzentriert sich vorrangig auf Gruppen, DIE SICH NUR SCHLECHT WEHREN können wie Kinder, schwangere Frauen, Erwachsene über 60 Jahre und älter”.
    Bei “immungeschwächte Menschen und medizinisches Fachpersonal.” finde ich dat natürlich sinnvoll, nicht abe, wenns auf die Kleinkinder losgehen, auch wenn der Schrott noch weg MUSS.
    .
    Der Schweizer Marathonläufer Adrian Lehmann stirbt nach einem Herzinfarkt
    Im vergangenen Jahr wurde Adrian Lehmann am Zürich Marathon Schweizer Meister. Nun ist er im Alter von 34 Jahren nach einem Herzinfarkt im Training verstorben.
    21.04.2024, 17.25 Uhr
    https://www.nzz.ch/sport/leichtathletik/marathon-schweizer-meister-adrian-lehmann-stirbt-an-einem-herzinfarkt-ld.1827331

    30
    5
  3. Eine Entschuldigung on den Medien bleibt noch aus?

    https://report24.news/vergebt-mir-malayischer-doktor-und-influencer-entschuldigt-sich-fuer-covid-impfbefuerwortung/

    7
    4
  4. Was für ein Held. Seine Mutter kann wahnsinnig stolz auf ihn sein. Er trotzt Wind und Wetter auf dem Drahtesel, weil seine Mission über alles steht: Er möchte die Menschen impfen, damit sie das schlimmsten Virus aller Zeiten überleben. Es sterben immer noch so waaaahnsinnig viele Menschen an Covid. Merkwürdigerweise nur die, die schon das Genzeug in sich haben oder im Krankenhaus stationiert wurden.
    Egal, wenn er weiter macht, wird er bestimmt noch vom Gesundheitsministerium als Mitarbeiter des Jahres ausgezeichnet (Lohnerhöhung gibt es aber trotzdem nicht, heheh). Und ein WHO-Team kommt nach Paraguay und dreht eine kleine Reportage mit ihm unter dem Titel “Helden des Alltags – Gemeinsam müssen wir uns schützen”, wo er sich darüber hinaus mit wilden Impfgegnern auseinander setzen muss.

    20
    5

Kommentar hinzufügen