Mit weniger Reichen gäbe es weniger Arme

Asunción: Diverse Zahlen aus der Vergangenheit zeigen auf wie solidarisch eine kleine Oberschicht in Zeiten des Covid-19 mit einer großen Unterschicht sein könnte. Zahlen und Fakten zu den Superreichen des Landes, wo sonst nur Armut herrscht.

Im Jahr 2017 informierte die Schweizer Bank Credit Suisse, dass es in Paraguay 4.181 Personen gibt, die 1 Million US-Dollar und mehr besitzen. Ein weiterer Bericht über Superreiche, der aus dem Jahr 2012 stammt, hob hervor, dass nur 150 Paraguayer ein Vermögen von 30 Millionen US-Dollar oder mehr hätten. Die Zeitschrift Wealth-X hielt damals fest, dass diese selektive Gruppe 4,5 Milliarden US-Dollar ihr eigen nennt.

Die Schere zwischen denen, die alles haben und denen, die nichts haben ist sehr weit geöffnet. Laut dem nationalen Statistikamt lebten in 2019 29% der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.

Seit Beginn der obligatorischen Ausgangssperre wird oberflächlich über diese diskutiert, dass man Mundschutz tragen muss und Alkohol in Gel benutzen sollte. Tief gehender wird jedoch nicht diskutiert. Nun zeigt sich die soziale Realität, die schmerzt und ungerecht scheint, wenn man bedenkt, dass die Mehrzahl der Reichen nur zu ihrem Geld dank Korruption und Betrug kam und weiter an der Macht ist.

Mehr als zwei Wochen vergingen in denen nur Pressekonferenzen abgehalten wurden, in denen von Hilfe gesprochen, aber nie gegeben wurde. Selbst heute, nach über zwei Wochen nach der Anmeldung haben erst 25% aller Antragsteller der 500.000 Guaranies ihre Zahlung bekommen.

Derzeit werden Kredite in Höhe von mehr als 1 Milliarde US-Dollar von Personen verwaltet, denen damals vorgeworfen wurde, sie hätten das IPS geplündert oder versucht, die paraguayische Souveränität in Itaipu zu verkaufen. In der Zwischenzeit versuchen Millionen hungriger Paraguayer, sich einer Realität zu stellen, die trostlos ist.

Paraguay ist das: ein Land mit 4.000 kalten und gleichgültigen Hyper-Millionären und Millionen armer Menschen mit leeren Tellern und einer ungewissen Zukunft. Wenn die Oberschicht nicht das Beispiel der armen Klasse kopiert und auf Solidarität zurückgreift, wird sie früher oder später Opfer der Auswirkungen des Coronavirus.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

55 Kommentare zu “Mit weniger Reichen gäbe es weniger Arme

  1. Das müßte im Verhältnis gesehen in Deutschland genau so oder sogar schlimmer sein.
    Nur wird in Deutschland die verdeckte Armut, so wie es der Name ja schon sagt verdeckt.
    Übereinstimmende Aussagen von Bekannten zufolge gibt es ca. 1,8 Mio! Obdachlose, bzw. Wohsitzlose.
    Diese würden schon von Haus aus nicht in der Statistik erscheinen…
    Dann kommen noch die Kurzarbeiter hinzu, das dürfte jetzt auch schon in die Millionen gehen.
    Alles in allem würden mich mal interessieren ob jemand von Euch genaueres über die inoffiziellen Zahlen weiß, nicht über die vom Bundesamt für Statistig gefälschten.
    Finden kann ich im Netz nichts, was ja wohl klar sein dürfte und es dürfte auch klar sein, daß nicht alle Bekannten gleichzeitig lügen und das teilweise ohne sich je gesehen geschweige gekannt zu haben…

  2. In der Krise zeigt sich der Unterschied zwischen Leuten, die ehrlich reich wurden und jenen, die es kriminell wurden. Erstere geben was sie können, während zweitere weiterhin die kalte Schulter zeigen.

  3. Zitat: „ist das: ein Land mit 4.000 kalten und gleichgültigen Hyper-Millionären“
    Du meine Güte. Linke Hetze! Wer eine Million $ hat, bekommt an Ertrag daraus gerade so viel, dass er davon ohne zu arbeiten gut leben kann. Mehr nicht! Also quasi eine angenehme Rente hat. In D ist so gut wie jeder Hausbesitzer, der sich auch etwas für sein Alter zur Seite gelegt hat und ein solides Auto fährt schon ein Millionär. Und in Py ein halber Millionär.
    Wenn es sich nicht lohnt etwas aufzubauen, dann tut man es nicht mehr.
    Wenn es diese Millionäre nicht gäbe, die sich in ihrem Leben durch Fleiß und Geschick etwas aufgebaut haben, dann hätten viele Andere in diesem Land keine Jobs und Py wäre noch viel ärmer.
    Diese linke Neidkultur ist echt furchtbar! Man hetzt die Armen gegen die Fleißigen auf.

    1. HIer geht es um Paraguay – da bringt 1 Million Dollar mal satte 160000 Dollar an Zinsen im Jahr, mehr als 10000 pro Monat. Und das reicht gerade mal aus zum leben? Von welchem Planeten stammst du denn! Oder lebst du in Deutschand und siehst alles mit der deutschen rosa Brille. Dann kommentiere lieber auf der Tagesschau oder der Bild oder solch Müll.

      1. Jeder der Geld anlegt und 16% Zinsen erwartet, in einem Land mit ca 5 bis 6% Wirtschaftswachstum, wird mit großer wahrscheinlichkeit sein angelegtes Geld früher oder später zur Gänze verlieren.
        Diese Kooperativen, die solche Zinsen versprechen, bezahlen diese aus neu angelegtem Kapital, neuer Opfer.
        Dieses Schneeballsystem geht ein paar Jahre gut, bis es platzt.
        Und dann ist das große Geschrei der Wahnsinnigen, die utopische 16% Zinsen haben wollten, groß, wenn sie alles verloren haben was sie besitzen.
        Du kannst gerne deinen 16% Träumen weiter anhängen. Ich bin ein Realist. Wir werden sehen, wer am Ende die Nase vorn hat.

        1. @Nick: Ihre Rechnung, dass die Zinsen vom BIP abhängig, sind ist ein falsche Annahme. Das hat nur indirekt mit dem BIP zu tun, denn, geschätzt, 40% aller Paraguayer arbeiten ohne direkte Steuerabgabe auf den Lohn. Nehmen aber für jede Kleinigkeit einen Kredit auf der im Mittel mit 25% zu verzinsen ist.
          Daraus werden die 16% (mit Verlaub wo soll es das heute noch geben?) Zinsen der Geldanlage erwirtschaftet.
          Erst dort taucht ein Teil der Einkommen dann in der Rechnung zum BIP auf. 20% fallen bei der Betrachtung der Wirtschaftsleistung aus der Berechnung raus. Es ist so oder so fraglich, wie die Herren bei der Zentralbank auf die Werte kommen.

      2. Nachtrag:
        Bei 16% Zinsen, also einer Verdoppelung des Kapitals in weniger als 5 Jahren, frage ich mich, warum nicht alle Paraguayer inzwischen Millionäre sind.
        Denk mal drüber nach!

          1. @Buzz
            Wer sich mit Geldanlagen beschäftigt, sollte die Formel eigentlich kennen:
            K*(1+z)^j
            Also bei 100 Euro Starkapital und 16% Zinsen und 5 Jahre ergibt das
            100*1,16^5 = 210,03416576
            Also mehr als verdoppelt in 5 Jahren.

          2. @ Buzz. Die Rechnung von Nick stimmt. Du musst dabei die Zinseszinsen berücksichtigen.

          3. Miren exactamente quienes son los millonarios en Paraguay a parte de corruptos políticos, también muchos q no son precisamente lugareños y se aprovecharon de la bondad de ese noble y ingenuo pueblo, q prácticamente regalaron miles de hectáreas o a precios de marrana flaca,y hoy día sus dueños los venden a precios desorbitados

          4. @Arni Müller
            Also ich kenne keinen, der Land geschenkt bekommen hat, auch nicht für magere Schweine. Es wurde auch keiner gezwungen Land an uns zu verkaufen, während heute die bösen bösen Ausländer durch Entführungen und Morde durch die von einflussreichen Paraguayern instrumentalisierte und finanzierte EPP und ihrer Ableger, also durch eben euer edles Volk von ihrem Land vertrieben werden, das sie aufgebaut und wirtschaftlich gemacht haben.
            Als ich nach Paraguay kam, war das Land zugegebener Maßen günstig. Und ja, heute ist es womöglich das Vierfache wert. Jeder Landbesitzer hat also große Gewinne gemacht. Aber das Land was ich erworben habe, lag größtenteils brach. Die Estancia bestand aus ein paar lange verlassenen, heruntergekommener, baufälliger Holzbaracken. Es gab weder Strom noch Wasser. Bestenteils wurde das Land schlecht und illegal bewirtschaftet. Soll heißen, Viehbesitzer haben illegal ihre meist kleinen Viehherden auf Grundstücken weiden lassen, die ihnen nicht gehörten. Niemand hat darauf geachtet, dass das Land nicht versteppt und verödet. Das war eurem edlen Volk scheißegal. In jahrelanger Arbeit wurde die Bodenqualität verbessert. Ein Prozess der weiter anhält. Und heute haben hier rund 40 Leute Arbeit. Viele von denen versorgen damit eine ganze Familie. Es werden Steuern gezahlt, wodurch auch die Infrastruktur verbessert wurde.
            Wie sähe Paraguay heute wohl aus, ohne den stetigen Zufluss an Know How und harter Devisen durch die Einwanderer?
            Und ich sage dir nochwas: euer edles Volk zahlt hier weit und breit keinen Mindestlohn. Nur wir tun das.

          1. sie haben entweder nichts, oder 0 Ahnung. Und es gibt Paraguayer die Geld anlegen und davon leben können und auch anderen helfen. Und wenn das angelegte Geld 1-2% Punkte mehr einbringt wie die „Quotas“ kann man auch teure Autos fahren. Haben sie das in Deutschland nicht gelernt?

          2. @Lätsche
            Wenn es sich bei dem Hilux um einen Firmenwagen handelt, muss nicht, aber kann eine Finanzierung oder ein Leasing aus finanzbuchhalterischer Sicht durchaus Sinn machen, um den Gewinn zu drücken und die Zinsen geltend zu machen. Zudem erhält es die Liquidität und damit die Handlungsfähigkeit des Unternehmens. Diese Liquidität trennt z.B. genau jetzt die Unternehmen, die durch die Coronakrise pleite gehen, von denen die den „Sturm abwettern“ können.

      3. Armer Helmut!
        Vergisst schlicht die Teuerung!
        Und verbreitet Unwahrheiten: die Rente bei einer Bank beträgt heute 8 % – also die Höhe der Teuerung.
        Und in der Schweiz erhalten die ach so bösen Reichen (die ein Leben lang gearbeitet und ihr Hirn benutzt haben, anstatt zu jammern), auf ihrem Geld 1 % Negativzinsen.
        Wirklich verlockend!

    2. Pfaffo Ritter von Rantzsau

      Diese 6.7 Milliarden Gs. oder 1 Million $ sind das Aequivalent von 3045 Monaten Mindestlohn, d.h. davon lebt ein Mensch in diesem Land etwas 253 Jahre in bescheidenem Wohlstand.
      Klar, Leute wie Nick die Koks und Diamanten in den Hintern ihrer Pooldamen blasen wollen, dafuer reicht dieses bescheidene Einkommen dann nicht so lang.
      Der Paraguayer kann von einem Mindestgehalt gut pro Monat leben denn meine Arbeiter brauchen weniger als 500.000 Gs pro Monat fuer Proviant fuer 2 Personen. Wenn da nicht der Luxus von ueberteuerter Fernsehschuessel waere oder realativ teuren Smartphoneanbieterdienste, so kaeme ein normaler Mensch heute auch noch mit rund 200$ oder 200 Euro pro Monat gemuetlich aus mit einem Haushalt von 2 Personen.
      Klar, die ueberteuerten K9 Hunde vom Nick werden sie sich nie leisten koennen.
      Mit ner Million USD oder Euro koennen in Paraguay 5 Personen wenigstens 90 Jahre alt werden in bescheidenem Wohlstand und kleinem Glueck – (wenn die Person vom 1. bis zum 85. Lebensjahr rund 2.2 Millionen Gs. bekommen wuerde).

  4. Und wie soll im Jahr 2017 die CS ermittelt haben, dass es in Paraguay 4.181 Personen gibt, die 1 Million US-Dollar und mehr besitzen? Sind die Banken etwa schon vernetzt untereinander (nein, sind sie nicht)? Hat ein MA der CS hiesig Banken telefonisch kontaktiert: „Hola, kannst mir mal sagen wer bei Euch eine Mio. US$ aum Konto hat?“.
    Interessant wäre, wie viele der hiesig Mio.- und Mia.-däre Nachfahren der Teige des Großen Diktator Adolf Ströessner sind. Für mich wenigstens, die Eingeborenen scheint das überhaupt nicht zu interessieren.
    Mit einem Einkommen bei Minimallohn – den 60% der Bevölkerung gemäß geschätzter nationaler Statistik nicht erreicht – von täglich 13 US$ wird man ein paar Leben lang sparen müssen, um es überhaupt auf ein Bankkonto mit Saldo 1000 Euro zu bringen.
    Hierzulande ist alles korrupt, für Plata nicht nur fast alles, sondern alles zu haben. Dafür ist die Freiheit unbegrenzt, niemand fragt wie Politiker es zu 250 Luxusautos und ein paar weniger Luxusvillen geschafft haben. Außer ein paar Unersättliche wie der Gonzalez Daher, die es dann ein wenig übertrieben haben.
    Jedenfalls bin ich davon überzeugt, dass hierzulande noch ein zwei Millionäre mehr zum Vorschein kämen, wenn die CS auch mal bei den Banken in Delaware, Caiman-Inseln, Isle of Man und anderen anrufen und fragen würde, wer da so alles des hiesig Politik-, Drogen- und Waffenschiebfilzes ein Milliönchen US$ rumliegen hat.

    1. Vergessen: Zitat: „Laut dem nationalen Statistikamt lebten in 2019 29% der Bevölkerung unter der Armutsgrenze. “
      Dazu darf man nicht vergessen, dass hiesig Statistikamt die Mittel, Gesetze und Infrastruktur hat, diese relative Zahl von 29% zu ermitteln. Sie ist sehr hoch, da sie fast 1/3 der Bevölkerung entspricht.
      Wahrscheinlicher ist jedoch, dass sie auf Schätzungen beruht und höher ist. Kann kommt eine Schicht, die nahe an der Armutsgrenze lebt, aber über. Dann kommt eine kleine kauf-freudige Mittelschicht und eine sehr kleine Oberschicht, die hier im Paraiso lebt.
      Dennoch ist eine Zahl von 4.181 Personen mit 1. Mio. und ein paar zerquetschten und 150 Personen mit über 30 Mio. US$ keine sehr große Zahl bei fast 8 Mio. Einwohnern im Vergleich zur Schweiz (die Einwoherzahl!).
      Ich gehe davon aus, dass hierzulande die Investitionsfreudigkeit nicht sehr hoch ist und die „Mano de obra“ einfach nicht viel zählt. Mit 13 US$ pro Tag bei Minimallohn kann ein Handwerker seine Familie höchstens durchbringen, hat aber kein Perspektive jemals es mehr als zu einem Verputz auf der Vorderseite seines Hauses zu bringen.

  5. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    1 Million USD sind etwa 6.7 Milliarden PYG. Diese Summe duerften viele der mennonitischen Viehzuechter haben, die unter der Dachorganisation Kooperative sind die sich wiederum gesetzlicher Steuererleichterungen erfreut.
    Das ganze bei den Reichen duerfte dann in etwa wie im Videolink unten verlaufen sein nur mit der Ausnahme dass die Drogenwirtschaft der legalen Wirtschaft heute immer mehr konkurrenz macht so dann mehr Mitglieder der Drogenwirtschaft zu diesen rund 4200 privilegierten Personen gehoeren und die anderen immer mehr zurueckfallen.
    So ticken die Reichen und Maechtigen, auch in Paraguay duerften sie so ticken: Insider packt aus: Die Wahrheit über Verschwörungstheorien [NWO, Coronavirus] https://www.youtube.com/watch?v=ONphyfaqatA&t=960s
    Die groessten Viehzuchtsbetriebe duerften diesen 4200 Personen gehoeren.

  6. Politik, wirtschaft und familie sind so eng vernetzt, dass man sicher nicht von leistungdgesellschaft sprechen kann. Lediglich im unteren bereich ind auch da braucht es entsprechendes kapital welches meist nur der auslaender hat. Jetzt sind immobilien und landpreise oder mieten so hoch, dass es sich kaum noch auszahlt. Also besser erben durch ehe erschleichen oder stehlen. Ansonsten einfach auf die revolution warten, da wird alles neu gemischt und es gibt chancen.

  7. Tja, wenn der Mensch ein gewisses Vermögen macht, will er einfach mehr. Da sind dann die kleinen Dinge des Lebens nichts wert, sondern nur der Guthabenstand auf dem Bankonto und seine Besitztümer. Wenn man eine Million auf dem Konto hat, kann man sich eine Villa kaufen, ein ländliches Anwesen und zwei Camionetas. Dann wird es schon eng mit dem Geld. Wenn man zwei Millionen hat, kann man sich dazu ein Hubschrauber kaufen plus Pilot und ein Landeplatz mieten und dann ist schon wieder Schluss. Und mit zehn Millionen kann man sich eine kleine Yacht gönnen und in Monaco eine Anlegestelle.
    So geht es dann immer weiter.
    Vom enormen sozialen Status, dass dir jeder in den Ar….. kriecht ganz zu schweigen. Und in Paraguay kommt noch dazu, dass man über dem Gesetz steht, wenn man viel Geld besitzt.

    Warum sollte man da an seine Mitmenschen denken?

    Die angeblich so philanthropen Milliardäre aus den USA gründen doch auch alle ihre eigenen Stiftungen mit tollen Namen, damit man alles schön unter Kontrolle hat.

  8. Einfach nur dummes Gerede. Auch hier in Paraguay gibt es fleißige und anständige Menschen, die ihr Vermögen hart erarbeitet haben. Korruption unterscheidet übrigens nicht arm und reich. Meistens sind die, die auf der faulen Haut liegen und sich höchstens aufmachen, um bei anderen zu stehlen, die korruptesten.
    Das Coronavirus dazu auch noch in Bezug zu bringen, finde ich sehr geschmacklos und kleingeistig.
    Von einer Pandemie sind alle Menschen betroffen, egal über welches Vermögen sie verfügen!

    1. ich habe mal gelernt „über Geld reden die, die es gern hätten“ in Paraguay fleißige anständige Menschen? wie lange lesen sie das WB? Hier gibt es nur Müllverbrenner und Billigbiertrinkende Faulenzer! Ich habe vor einem halben Jahr ein Ehepaar getroffen, die sind hier nach Paraguay gekommen, weil sie von ihrer Rente in Deutschland nicht leben konnten. Die kommen mit Paraguayern sehr gut zurecht. Komisch.

      1. Die sind ja auch erst vor einem halben Jahr angekommen im Paragauy. Fragen Sie sie in einem halben Jahr nochmal was sie von Müllverbrenner und Billigbiertrinkende Faulenzern halten und posten Sie die Antwort hier. Bitte.

        1. ach, hab sie schon mal besucht und mir die Nachbarschaft angeschaut. keine Shwuddidi Musik und kein Müll. Wird leider alle 2 Tage abgeholt. So ein Pech auch. haben ja nicht alle das Glück so tolle Nachbarn wie sie zu haben, die das Leben so Bereichern. Es gibt doch Menschen, welche sich vorher kundig machen über die Wohngegend. Sparen sich dann das tägliche Wehklagen und Jammern. Genießen sie ihre Shwududui Musik und die tolle Luft, mit schlechter Laune wird es auch nicht besser.

          1. Zitat: „Müll. Wird leider alle 2 Tage abgeholt.“
            Das muss die Präsidentenvilla sein

          2. @Nick, die erfolgreiche Kaffikränlzi-Geschäftsfrau wird die Rentner noch öfters besuchen und darauf schielen, ob die Rentner nicht bei ihrem erfolgreichen Geschäftsmodell einsteigen möchten. Oder vielleicht ihr defekt gegangenes Celular ersetzen möchten, weil sie gerade vor dem korrupten Polizisten wedeln musste, weil sie sich im November die Straßenverkehrsabgaben nicht leisten konnte und jetzt auch kein Celular. Vielleicht werden die Rentner die nette, so arme Einheimische sogar in ihrem Testament berücksichtigen, die sich Streichhölzer halt leisten muss in ihrer druchgelauchten Wohngegend. Vielleicht müssen die Rentner ja auch gesundheitshalber mal zurück und ein paar ihrer Sippe übernimmt dann gerne die Bewachung des Grundstücks der Rentner. Sollte diese 10 Jahre nichts mehr gehört haben von den Rentner und jedes Jahr einen Nagel eingeschlagen haben, wird das Grundstück ihnen gehören.
            Ein Volk von Aproveche, Aproveche, Aproveche…
            Wirklich auffällig wie diese @Lumi und ihr @Lu viele Deutsche kennen und auch stets ganz uneigennütz ihre Hilfe anbieten. Liegt wahrscheinlich an ihren vielen Kindern die sich hier im Forum schon namentlich aufgezählt hat, die irgendwann auch unterkommen möchten: am besten grati mittels Aproveche, Aproveche, Aproveche…

        2. @“Während Müll abfackelt Zeitvertreib, Lumi“
          Dass den zwei Deutschen alle zwei (!!!) Tage den Müll abgeholt wird, das war zu beweisen: Sind ja keine Eingeborenen und wers glaubt (alle 2 Tage hehehe), der hat wohl täglich 7 bis 11 Schul nicht nur vielleicht nicht abgeschlossen.
          Wie steht es denn bei Euch Eingeborenen? Wird bei auch der Müll auch alle 2 (!!!) Tage abgeholt. Was hat den unsere Lumi sonst noch an nicht ganz der Wahrheit entsprechenden Lügen hinzugedichtet?
          Das hoffe auch ich übrigens auch, das ***sie*** (kleingeschrieben = ellos) Ihren Ratschlag befolgen werden, wenn das zum Erhalt des von Ihnen lang ersehnten Caramelo führt.
          Wären Sie nicht am Icon zu erkennen, würde ich mich fragen, wie bescheuert muss man eigentlich sein. Aber so hat sich das mit dem „wer nur kann denn so Bescheuert-sein“ schnell erübrigt.
          Mit Personalpronomen, die im Paragauy wohl nicht zur täglich 7 bis 11 Schul vielleicht abgeschlossen zählen, beginnen die deutschen Schüler schon in der 1. Klasse. Dafür dürfen deutsche Schüler in den Pizza-Studien jedoch nicht mit Kambodscha, Senegal und Sambia auf dem Podest stehen und nicht mit IQ82 Ländern wie den Eingeborenen im Paragauy mithalten. Wobei auch nicht jeder Deutsche den Durchschnitt 107 erreicht, also müssen Sie sich nicht dafür schämen, hiesig Durchschnitt von 82 nur vielleicht zu erreichen.
          Bedanken Sie sich beim Wochenblatt und nicht immer bei mir, dass Sie hier die Möglichkeit haben bald die Vorstufe „PY-dipl. Deutsch für Eingeborene im WB-Forum“ erfolgreich abzuschliessen.
          Glückwünsche meinerseits werden erst nach Überreichung des Diploms durchs WB-Team erfolgen, da Glückwünsche im voraus Unglück bringen. Durchhalten. Ich denke, Sie bringen das Zeugs mit um Ihre Selbstverwirklichung erreichen zu können. Mann mit Röckchen oder Frau in Hosen muss nur wollen. Gut aber, das Lumi und Lou wenigstens von Alkohol auf Viagra umgestiegen sind, so kann ich Ihre Versuche sich zu artikulieren immer besser deuten im Gegensatz zu Euren früheren ersten Gehversuche in Hauchteutsch.
          Nicht vergessen: Beim WB-Team, da hilft ein Wedeln mit dem 2-Dollarschein nicht, um das Diplom zu erhalten wie beim Korrupti-Eingeborenen-Amigo in Uniform. Als üben Sie noch ein Weilchen weiter. Verbleibe zuversichtlich, dass Sie es eines Tages noch schaffen werden.
          Im Lügen seid Ihr Eingeborenen ja nie verlegen, gell du. Von wegen wird bei denen der Müll alle 2 Tage abgeholt. Gelogen, wie man es von Ratten seit Jahren gewohnt ist. Sieht man den meisten schon am gscheit Hundeblick „sĩ, señor“ an. In einem Forum etwas schwierig.
          Aber ich mag Ihnen das baldige Deutsch-Eingeborenen-Diplop trotzdem von Herzen gönnen. Nebst Streichholz und Bierbückse halten zu können schon ein weiterer Meilenstein bald geschafft. Und das schon mit den hierzulande üblichen 40 Jährchen mit Mentalität eines europäischen 4-Jährigen. Phänomenal. Demnächst werden Sie wohl noch die halbangefangene oder -fertige Metrolinie in Asuncion fertigstellen. Wird ja immer noch phänomenaler hier.

          1. Jo. Da klopfst du dir jetzt aber auf die Schulter. Herzliche Gratulation, jetzt bin ich aber platt.

  9. Oh welche neue Nachricht.Seit es sowas wie Börse giebt und mit einem Mausklick millarden den besitzer wechseln ohne risiko wird gestohlen was das zeug hält.
    Dan entsteht ein wort das Realwirtschaft heisst und nur ein kleiner teil der bewegungen des geldes ausmachen.
    Schon das es das wort giebt spricht bände…zb das es nicht reale wirtschaft/zocken) giebt.
    Dan wundern sich die menschen auch noch das es eine schere giebt zw…….
    Du sollst nicht stehlen. 5. Mose 5.19
    Der schöpfer nennt das Mammon.
    Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt; und ihrer sind viele, die darauf wandeln. Matthäus 7.13

    1. Joss: falls ich mich dazu entschließe, den Heiland in mein Herz zu schließen, bei welcher Religionsgemeinschaft wäre ich denn am besten aufgehoben?
      Bei den Sieben-Tage-Adventisten, den Quäkern, den Unitariern, den Amish, den Mennoniten, den Zeugen-Jehovas, den Mormonen, der Pfingsgemeinde, den Baptisten, den Katholiken, den Luteranern, der protestantischen Kirche oder den Scientlogen? Oder sogar bei den Musels, den Buddhisten, den Hindus, den Bahaii?Helfen Sie mir bitte bei der Auswahl. Letztere werden sicher nicht in Frage kommen, denn sie kennen den Heiland nicht und wollen auch nichts von ihm wissen.
      Danke!

  10. Mit den 29 %, die laut Statistik arm sind, ist das so eine Sache.
    Wie mit allen Statistiken.
    Da wird nur nach dem Geldvermögen und dem Einkommen gefragt.
    Aber nicht nach Landbesitz und Häusern.
    Hier gibt es sehr viele Menschen, die kaum Geld in der Tasche, aber einige Hektar Land und ein eigenes Haus haben.
    Die sind laut Statistik aber zu den Armen zu zählen.

  11. Gut das du fragst…Es giebt nur einen der eine Antwort auf das offensichtliche problem Sünde hat.Alle religionen sagen du sollst sie nicht tun aber das hätte gott zu adam auch sagen können…oh nein,dan weren wir nicht in gottesfehrne.
    Sünde muss terben und nur ein Gott hat das für seine geschöpfe getahn.
    Die menschen haben vergessen was gerechtigkeit bei gott ist.Wenn ihnen etwas nicht passt dan sagen sie nur merkel soll ein neues gesetz machen und schon können sie sogar ihren eigenen schöpfer damit verurteilen und böse nennen weil er nicht tut was die menschen sagen und vergessen ganz das Gott gebote macht und nicht seine geschöpfe.
    Menschen sagen macht nichts wenn du gesündigt und sie dich lieben.
    Gott sagt…du hast gesündigt und deshalb bestrafe ich mich an deiner stelle.
    Das ist wahre liebe und gerechtigkeit zugleich,.
    Logisch denn wen eine einzige sünde nicht im himmel sein kan und sterben muss(Adam) dan werden millarden sünden der heutigen zeit bei einem gerechten gott schon gar nicht eine schanze haben.Welch ein Gott der die sünden der ganzen welt auf sich nahm.Sein namme sei gelobt in ewigkeit.
    Ich bitte dich,bete mit mir:Jesus vergieb mir meine sünden Komm in mein herz und sei mein herr und heiland…im nammen Jesus sage ich dir,wenn du das getahn hast bist du vor gott als hättest du nie gesündigt und das egal ob du dich danach fühlst den Gott lügt nicht und wenn er sagt:
    So wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Untugend. 1. Johannes 1.9
    Wenn er das sgat dan ist das so egal was dein bauchgefühl sagt denn das wort gottes ist schuld daran das du und ich sind und die bibel ist dasselbe wort,derselbe geist den Gott ist geist und somit realität.Diese kranke welt mit ihrer materie ist nur wegen der sünde,kehr um…nicht sünde bezahlen nicht maria anbeten nicht rosenkranz nicht kindertaufe sondern Jesus im herzen ist rettung.
    Das wünsche ich dir von herzen(auch wenn dein wunsch nicht ganz ernst gemeint war)

  12. Joss: ich hatte doch echt gehofft, Sie würden mir die Hutterer empfehlen. Jetzt bin ich doch etwas traurig und enttäuscht. Trotzdem: Danke
    Interessant wären auc die Farsi gewesen, aber auch sie kennen den Heiland nicht. Farsi werden kann man nicht, man muss in die Religion hinein geboren sein, genau wie die Hindus. In den letzten jahren habe ich mich immer mit dem Cargo Kult getröstet.

    1. Auch wenn man in ein umfeld hineingebohren wo Gott erkannt und bekannt wird muss man sich entscheiden und das fällt diejenigen,die in diese welt hineingebohren sind wo der lügner herrscht genau so schwer wie dir.
      Meinst du wirklich das du eine ausrede haben wirst wenn du vor deinem Schöpfer stehen wirst.Ich habe es dir gesagt warum es so viele giebt die auch so aussehen wie gott.
      Nur ein gott war hier.
      Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.
      Dasselbe war im Anfang bei Gott. 3 Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.
      In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.
      Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht begriffen.
      6 Es ward ein Mensch von Gott gesandt, der hieß Johannes.
      Dieser kam zum Zeugnis, daß er von dem Licht zeugte, auf daß sie alle durch ihn glaubten.
      Er war nicht das Licht, sondern daß er zeugte von dem Licht.
      9 Das war das wahrhaftige Licht, welches alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen.
      Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht; und die Welt kannte es nicht.
      Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf.
      Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, die an seinen Namen glauben;
      welche nicht von dem Geblüt noch von dem Willen des Fleisches noch von dem Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind.
      14 Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
      Diese Wahrheit ist realität und nicht diese vergängliche materie.
      Heute mehr den Je ist dieses ein tema den ihr erkennt bestimmt jetzt auch schon das diese welt nicht vertrauenswürdig ist mit ihrer so offensichtlichen Vergänglichkeit.
      Ich danke dir Caligula für die gelegenheit hier in aller öffentlichkeit meinen herrn(und das hat nichts mit religion zu tun) zu bekennen,Jesus kommt bald

      1. Joss: momentan bete ich fünfmal am Tag, mein Gesicht auf Jerusalem grichtet: Ich bin klein, mein Herz ist rein, soll niemand drin wohnen als Jesus allein.
        So. Nun bin ich gespannt ob und wann es hilft. Falls es wirklich hilft, werde ich jauchzen!

  13. Wenn sich die Menschen nicht so viel mit dem “ Geld “ von anderen beschäftigen würden, hätten sie wesentlich mehr Zeit dafür, eigenes zu verdienen und zu mehren…..

  14. Vor vielen Jahren, als ich nach Paraguay gekommen bin, hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit einem Paraguayer, einem sehr gut gestellten Paraguayer, nach unseren Vorstellungen steinreich… Dieser Mann sagte mir damals, er würde die Deutschen nicht verstehen, warum sie immer das Geld der anderen verteilen wollten, unter den Armen, das würde doch nichts bringen. Er sagte mir, wenn du heute eine Million Dollar haben würdest, sie unter die Leute bringen würdest, in dem du dein Geld, deine Million verteilst, würde folgendes passieren, morgen stehst du auf der Straße und bettelst, weil du kein Geld mehr hast, aber es würde nicht einer weniger betteln, durch mich wären es nun aber 1 Bettler mehr. Nur mit dem Unterschied, mir würde keiner etwas geben, weil keiner verstehen würde, warum ich betteln würde…..
    Lange habe ich darüber nachgedacht, immer und immer wieder…..
    Heute denke ich, heute weiß, nach sehr vielen Jahren, der “ reiche “ Paraguayer hatte mit Sicherheit recht….

    1. Ja, das hatte er. Wohltätigkeit und Hilfe für die Nachbarn ist gut und wichtig, aber eben immer im Rahmen. Steht auch in der Bibel – man läßt zB die Trauben liegen, die am Boden sind – für die Armen. Man läßt einen kleinen Teil des Feldes stehen, auf daß die Armen sich das nehmen können.

      Das ist nur dann möglich, wenn der Bauer gut wirtschaftet und nicht alles selber braucht zum Überleben. Weil überlebt er nicht, dann gibt es auch nichts was für die Armen abfallen würde.

      Oder anders formuliert – in einer Gesellschaft mit 100% armen Menschen gibt es keine Sozialhilfe. Also erst denken, dann auf die Tüchtigen schimpfen. Sonst gehen diese nämlich weg und man wohnt dann in Venezuela. Welch Paradies des gelebten Sozialismus! Auch die Nord-koreaner sollen ja weit besser leben, als die Süd-koreaner. Immerhin haben sie Atomwaffen. Guter Vergleich über die Leistungsfähigkeit und Prioritäten des Sozialismus.

  15. Caligula…erstens sieht gott das herz an und er wird wohl keine sündenerkenntnis sehen in deinem gebet sondern nur spott und hochmut und zweitens hilft er dir jeden tag,den ohne ihn würdest du keinen finger rüren und atmen und dein herz schlägt auch nur weil er es so will,…warum weiss ich nicht ,,,das beweist eben seine gnade.

    1. Joss: da ich von den Theosophen und den Anthroposophen auch nicht überzeugt bin, habe ich mich heute morgen für ein Fernstudium der Chabad-Lubavitch eingeschrieben. So werde ich hoffentlich ein guter Jude der allen „Christen“ beweisen kann, dass sie in ihrem kindlichen Gemüt hinter einer Chimäre herlaufen. Sonst nichts.

  16. Pfaffo Ritter von Rantzsau

    @Cabron
    Genau, Cabron. Das ist exakt die paraguayische Mentalitaet.
    Warum bedurfte es jahrelangen Nachdenkens bei dir um das zu begreifen?
    Darum: Der Germane wurde schon etwa kurz nach Jesu Kreuzestod mit dem Christentum konfrontiert und war etwa z.Z. der Schlacht zu Roncesvalles (Rolandlied) „Christ“ geworden, also im Jahre des Herrn 778. Der Indianer hingegen wurde erst ab rund 1500 A.D. „bekehrt“ und der Indianer des Chaco erst ab etwa 1950 wo es erst mit der Indianermission so richtig los ging.
    Der Germane hat heute zwar „gelebtes“ Christentum noch (Hartz4, Wohlfahrt, etc) aber das bekennende Christentum hat er verloren. Das ist ja der Unterschied zwischen Deutschen und Mennoniten, wo die Mennoniten viel „bekennendes“ Christentum haben aber sehr wenig bis kein gelebtes Christentum (habla grande cosa pero hace no mas para si mismo ostentativamente). Daher weiss der Deutsche heute nicht mehr WARUM er so ist und das tut was er ist, denn er hat die Quelle seiner Wesensart verloren.
    Die Differenz sind etwa 1000 Jahre Christentum und exponiert zu sein dem Evangelium gegenueber. DESHALB, Cabron, deshalb.
    Die originalen (weissen) Mennoniten sind etwa 500 Jahre dem (protestantischen) Christentum ausgesetzt wo der Germane schon rund 1200 Jahre dem Christentum ausgesetzt war (ab Karl dem Grossen). Die Franken waren ein deutscher Stamm, sich nachher mit den Kelten Galliens vermischten welches heute die Franzosen sind – die Franzosen sind in der tat Deutsche.

  17. Caligula…deshalb ist auch unwichtig von was du überzeugt bist sondern welcher der beiden dich beeinflusst.Je nach welcher wird auch deine überzeugung und ich versuche auch nicht dich züberzeugen sondern meinen herrn zu bekennen unabhängig von deiner reaktion denn ich bin nicht für den erfolg verantwortlich sondern für den gehorsam,genau wie mose bei pharao auch nicht erfolg hatte und trozdem ersoff pharao mit seinem gefolge,nur nicht gleich nach seinem ungehorsam,ebenso das gelächter bei Noah und bei sodom und gamora.
    Es geht hier auch nicht nur um dich den hier tummelt sich mehr als nur dein ego.
    Und wie es geschah zu den Zeiten Noahs, so wird’s auch geschehen in den Tagen des Menschensohnes: 27 sie aßen, sie tranken, sie freiten, sie ließen freien bis auf den Tag, da Noah in die Arche ging und die Sintflut kam und brachte sie alle um.
    Desgleichen wie es geschah zu den Zeiten Lots: sie aßen, sie tranken, sie kauften, sie verkauften, sie pflanzten, sie bauten; 29 an dem Tage aber, da Lot aus Sodom ging, da regnete es Feuer und Schwefel vom Himmel und brachte sie alle um.
    Auf diese Weise wird’s auch gehen an dem Tage, wenn des Menschen Sohn soll offenbart werden.

    1. Joss: was haben die Hutterer und die Zeugen Jehovas gemeinsam? Sie legen keinen Wert auf Bildung. Die Zeugen Jehovs brauchen das nicht, weil das Ende der Welt sowieso bald kommt, und die Hutterer lernen nur bis zum 15. Lebensjahr. Danach steht das Eigen- Bibelstudium an. Beide Religionsgemeinschaften machen, zumindest in etlichen Ländern, gerne viel Kinder. Sind Sie nicht auch zufällig ein Hutterer oder ein Zeuge-Jehovas?

  18. Hast du schon mal jemand gesehen der von bildung gerettet wurde?
    Zu der Stunde freute sich Jesus im Geist und sprach: Ich preise dich, Vater und HERR des Himmels und der Erde, daß du solches verborgen hast den Weisen und Klugen, und hast es offenbart den Unmündigen. Ja, Vater, also war es wohlgefällig vor dir. Lukas 10.21

    1. Das war aber ein gebildet-geretteter Mann dieser Lukas. Vielleicht hat er die im Jahre 0 im römischen Reich und die im Jahre 1620 Paragauysche 7 bis 11 Uhr Pflichtgrundschul vielleicht auch abgeschlossen.
      § 10 Absatz 1 Satz 1 Wochenblattkommentar

    2. Zitat: „Ich preise dich, Vater und Herr des Himmels und der Erde, daß du solches verborgen hast den Weisen und Klugen, und hast es offenbart den Unmündigen. Ja, Vater, also war es wohlgefällig vor dir. Lukas 10.21“
      Also offenbart sich Gott nur den Verrückten?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.