Mögliche Gruppenvergewaltigung einer 13-Jährigen bei der Marine

Asunción: Mehr als 20 Soldaten der paraguayischen Marine sollen in einen Fall von sexuellem Missbrauch einer 13-Jährigen beteiligt gewesen sein. Gestern regnete es Anklagen.

Von den mehr als 20 Matrosen sollen wenigstens 14 sich strafbar gemacht haben, nachdem sie das Mädchen unter Vortäuschung falscher Tatsachen in ein Militärgelände gelockt und einer Gruppenvergewaltigung unterzogen haben. Zu dem Vorfall muss es schon Ende Juli oder Anfang August gekommen sein. Erst gestern wurde der Fall publik.

Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte von 80 Uniformierten die Mobiltelefone. Alle Bilder von Überwachungskameras vor Ort werden ausgewertet. Das Opfer, auf das aus Jugendschutzgründen nicht näher eingegangen wird, soll an schweren psychologischen Schäden leiden und wird durch das Kinder und Jugendsekretariat betreut.

Kapitän Héctor Lugo, Sprecher der paraguayischen Marine, erklärte, dass kurz nach Erhalt der Anzeige ein internes Untersuchungsverfahren eingeleitete wurde. Alle möglichen Beteiligten wurden suspendiert. In einem Kommuniqué an die Öffentlichkeit, erklärt die Marine mit der Staatsanwaltschaft offen zusammenzuarbeiten. Weitere Informationen zu dem Fall wird aus Gründen der Zuständigkeit nur die Staatsanwaltschaft machen.

Die Staatsanwältin Alejandra Savognan klagte 13 Uniformierte wegen sexuellem Missbrauch an und Richter José Delmas ordnete Untersuchungshaft im Militärgefängnis Viñas Cue an. Da zwei der Betroffnenen den Vorfall auch gefilmt hatten, wurden sie wegen der Herstellung von Kinderpornografie angeklagt.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mögliche Gruppenvergewaltigung einer 13-Jährigen bei der Marine

  1. Das eine Schweinerei.
    Für Geld geht vieles,im Rotlicht
    Wenn es stimmt,einsperren,schleifen bis die Eier rund sind, dann weiter weil sie Rund das sie wieder Eckig werden.
    Über die volle Haftzeit bitte.
    Es gibt soviel Frauen im Land,die es wirklich Krachen lassen.Da bekommt ihr den Mast nicht hoch. Kinder sind wohl leichter zu haben.Pfui Deibel!

  2. Hoffentlich gibt es jahrelange Haftstrafen im Militaergefaengniss und dann Ausschluss aus dem Militaer oder zumindest keine Befoerderung auf Lebzeiten, nicht dass einer von denen zuletzt noch General wird.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.