MOPC-Projekte stocken

Insgesamt 22 Bauprojekte mit einer Investionssumme von 160 Millionen US-Dollar sind nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Bauten (MOPC) dermaßen verspätet, dass man von den Unternehmen Strafzahlungen forderte, deren Höhe wollte man allerdings nicht bekannt geben. 18 Firmen führen die säumigen Projekte durch, von denen die meisten bereits in 2014 fertig werden sollten, einige aber auch schon in 2013. Das Problem, so die Baubehörde, sei eine mangelnde Kapazität bei den Vertragsunternehmen.

Bei den Ausschreibungen werde die Mitarbeiterstärke nicht berücksichtigt und Unternehmen, die einen Zuschlag erhalten, finden oft nicht das notwendige Personal für die Betreuung verschiedener Bauten. Die Realisierer der Infrastrukturprojekte der Regierung konkurrieren auf dem Arbeitsmarkt gegen eine seit Jahren boomende private Bauwirtschaft, besonders Ingenieure sind knapp.

mopc_projekte_stocken

Die umfangreichste Baumaßnahme auf der vom MOPC veröffentlichten Verzugsliste betrifft den Ausbau der Ruta 8 zwischen Caazapá und Yuty. Für die 72 Kilometer Asphalt sind 79 Millionen USD veranschlagt. Die Strecke sollte innerhalb von 26 Monaten gebaut werden, was einer Eröffnung im August 2016 entspricht, doch die Baufortschritte bleiben weit hinter den Planungen zurück, das MOPC spricht von 20% geleisteter Arbeit, laut Plan sollte dies die doppelte Menge sein.

Ein weiteres prominentes Bauwerk ist die Verbindung zwischen Luque und San Bernardino. Für 10 Kilometer Asphalt benötigt die ausführende Firma Proel Ingeniería inzwischen mehr als drei Jahre, reklamierte der staatliche Auftraggeber. Proel Ingeniería führt mehrere Projekte parallel für das MOPC durch, für die Pflasterung (Empedrado) der Supercarretera-Gleba 8 in Alto Paraná, fordert das MOPC eine Aufhebung des Vertrages.

Die Mehrheit der Strafzahlungen sind für Verzögerungen, einige wurden auch wegen mangelhafter und nicht planmäßiger Durchführung verhängt. Das MOPC wollte eigentlich in diesem Jahr 1 Milliarde USD in Infrastruktur investieren, liegt aber weit hinter dem Plan, mangels Durchführungskraft. Die Gelder, die aus Krediten und Staatsanleihen stammen, warten bei der Zentralbank auf ihren Einsatz.

Quelle: Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.