Mord nahe einem deutschen Sportplatz

Capitán Meza: Heute Morgen wurde ein Mann tot hinter dem Lenkrad seines Geländewagens. Der Mord ereignete sich nahe einem deutschen Sportplatz in Itapúa.

Bei dem Opfer handelt es sich um Diosnel López, alias López Hü, der in seinem Fahrzeug ermordet aufgefunden wurde, das am Straßenrand geparkt war. Die Strecke verbindet Capitán Meza 16 mit Capitán Meza Puerto.

Nach den Hinweisen, mit denen die Ermittler umgehen, deutet alles auf eine Abrechnung zwischen kriminellen Gruppen hin, wobei die Merkmale des Geschehens und der Ort des Ereignisses berücksichtigt werden. Dem Opfer wurde mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten.

Laut dem Polizeibericht lebte López Hü in der Stadt Yaguarasapá im Distrikt Pirapó. Der Datenbank zufolge hatte der Ermordete in der Vergangenheit eine Vorstrafe wegen schwerem Diebstahl.

Der Mord ereignete sich wohl am Morgen dieses Mittwochs in der Nähe des Deutschen Clubs in der Stadt Capitán Meza.
Bisher liegen der Polizei keine weiteren Daten vor. Sie wartet jedoch darauf, weitere Informationen zu erhalten, indem Fingerabdrücke und andere Beweise ausgewertet sind, die es ermöglichen könnten, die für die Straftat verantwortliche Person zu identifizieren.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Mord nahe einem deutschen Sportplatz

  1. Wäre das in Deutschland geschehen, dann wäre klar, das der Täter ein Deutscher gewesen sein muss. So war es bei der Nawalny-Marionette auch – in Russland mit russischem Gift vergiftet – ergo, war der Täter ein Russe.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.