Mord wird immer mysteriöser

Encarnación: Horacio David Verón Báez, der verscharrt im Hof einer Autowaschanlage gefunden wurde, starb an Schussverletzungen. Insgesamt 8 Personen wurden verhaftet.

Insgesamt sechs Einschüsse wies der Leichnam des Opfers auf. Staatsanwältin Lorena Castelvi bekam Unterstützung einer Kollegin aus Asuncion, Fátima Capurro, um schneller voranzukommen, das der Fall im mer größer und undurchsichtiger wird.

Neben dem Hauptverdächtigen Vladimir Vorcato wurde weitere sieben Personen als Komplizen bei dem Mord verhaftet und angeklagt. Bei den sieben Komplizen handelt es sich um die Angestellten der Waschanlage, die mitbekommen haben mussten, was vor Ort vorfiel.

Wie die Mutter des Opfers mitteilte hätte ihr Sohn den Brasilianer gekannt. Zudem hätte er ihrem Sohn eine geringfügige Summe Geld geschuldet. Der Fundort des Leichnams wurde dank GPS Ortung des Handys ausfindig gemacht. Bleibt abzuwarten bis die Staatsanwaltschaft mehr Details dazu freigibt.

Wochenblatt / Paraguay.com / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Mord wird immer mysteriöser

  1. @todo carne
    das kommt darauf an, wie groß die Waschanlage ist.
    Manche bieten auch noch einen Kundendienst und kleinere Reparaturen an.
    Ob die Angestellten wirlich etwas wußten oder mitbekamen, wird sich noch herausstellen.
    Aber mehrere Schüsse müssten doch in der Nachbarschaft gehört worden sein, egal um welche Zeit der Mord geschah.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.