Motels und deren teilweise unhygienische Seite

Asunción: Ein Reporterteam nahm in den letzten Wochen wenigstens zwei dieser Häuser der Zusammenkunft genauer unter die Lupe. Herausgekommen war dabei nichts Positives.

Fakt ist, dass Motels in Paraguay wenig mit denen in den USA zutun haben. In Paraguay treffen sich da meist Pärchen, um ungestört etwas Zeit miteinander verbringen zu können. Allerdings gab eine Untersuchung Anlass dazu auch in diesem Gewerbe etwas genauer hinzuschauen.

Ein Reporterteam untersuchte die Hygiene vor Ort und fand heraus, dass Reste allermöglichen Körperflüssigkeiten an Whirlpools, Bettdecken, Kissen und diverser Spielzeuge zu finden waren. Unterstrichen wurde dies von einer ehemaligen Angestellten, die einen Einblick in die Art und Weise gewährte, wie vor Ort gereinigt wird. Unter der Woche, wenn der Andrang nicht zu groß ist, wird gut gereinigt und Handtücher, Badeschlappen und Bettwäsche nach jedem Besuch getauscht. An den Tagen Freitag bis Sonntag soll dies jedoch nicht gemacht werden, da die Apartments schnell wieder bezogen werden müssen. Darunter leidet dann, zumindest bei der Mehrzahl der Establishments, die Hygiene.

Inwiefern es ratsam ist, solche Lokalitäten zu besuchen bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Laut der Berichterstattung kann man sich selbst Filzläuse bei einem Besuch einfangen.

Kaum war der erste Artikel auf Hoy.com erschienen, ging die Vereinigung der Motelbetreiber auf die Barrikaden und erklärte, dass dies nicht der Realität entspricht. Ob hier nur ein Sektor zum Stillstand gebracht werden soll oder ob es darum ging mehr Hygiene in die Häuser zu bringen ist unklar.

Da das Gesundheitsministerium keine gesetzliche Grundlage hat, hier zu kontrollieren, sollten die Städte das selbst in die Hand nehmen. Diese Anordnung wurde in San Lorenzo im Handumdrehen erledigt. Dabei gingen einige Kontrolleure etwas forsch zu, sie trugen zwar einen Mundschutz, hatten jedoch keine Handschuhe an.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Motels und deren teilweise unhygienische Seite

  1. Man findet immer was,wer nichts findet ist zu faul zum suchen!
    Filzläuse, Sachratten,Matrosen am Mast sind Welt weit verbreitet.Das gibt es nicht in Paraguay
    auch in Europa.Fragt mal einen Frisör was bei ihn alles vor die Finger rennet.

Kommentar hinzufügen