Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Loma Plata

Cruce Boquerón: Ein 28-jähriger Mann starb kurz nach Mitternacht, nachdem er von einem Kleinlaster angefahren wurde. Weder Kennzeichen noch Rücklicht gaben Hinweis auf seine Präsenz.

Der aus Caaguazú stammende Gabriel Marín Báez (28) war mit einem Motorrad Stra 125 ccm auf der Ruta Transchaco km 421 unterwegs, als er gegen 01:30 Uhr von Víctor García Acosta (28) gerammt wurde. García erklärte, dass der Motorradfahrer vom Straßenrand abkam. Allerdings hatte sein Gefährt weder Kennzeichen noch Rücklicht, so dass es vollkommen unsichtbar war.

Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Villa Choferes del Chaco gebracht, wo er gegen 02:50 Uhr verstarb.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Loma Plata

  1. Und das ist nicht das einzige mottorrad aber die polizei macht nichts von 10 motorrader hat villeicht 1 , ein licht aber es macht keiner was die fahren so bei polizei vorbei ohne sturzhelm mit keinen festen schuhen nichts ,mach das mit den auto zahlst sofort ich sag ja immer die polizei sind die aergsten banditen und machen wie es ihnen gefaellt und aufgelegt sind

  2. Deswegen bin ich in 23 Jahren Paraguay noch hier ein Auto gefahren. Denn selbst in einem solchen klaren Fall werde ich als Unfallverursacher belangt und werde meiner alten Tage nicht mehr froh in den Fängen dieser hochkorrupten Justiz.
    Also: Taxi! Und der hat erst noch die Auflage, NIE 80 zu überschreiten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.