Nationale Universität nicht unter den Top 1000 der Welt

Asunción: Letzte Woche wurde die neue Weltrangliste der Universitäten veröffentlicht. Zwei lateinamerikanische Institutionen gehören zu den Top 100 in der Welt, die UNA schaffte es jedoch nicht einmal unter den 1.000 besten zu sein.

Die Nationale Universität von Asunción (UNA) ist nicht auf der Liste enthalten, die von der OS World University Ranking erstellt wurde. Auf der anderen Seite belegt sie aber Platz 131 der Universitäten in der Region.

QS Quacquarelli Symonds, ein globaler Hochschulanalyst und Verfasser der Studie QS World University Rankings, veröffentlichte seine jährliche Liste der weltbesten Universitäten. Das diesjährige Ranking platziert zwei lateinamerikanische Universitäten unter den Top 100.

Die Universität von Buenos Aires wird erneut zur besten Universität der Region gekürt. Sie ist Jahr für Jahr um acht Plätze gestiegen und steht nun weltweit auf Rang 66. Daneben, unter den Top 100, finden wir auch die Universidad Nacional Autónoma de México, die als erste mexikanische Universität eine Position unter den Top 100 erreicht hat.

Betrachtet man jedoch die vollständige Liste des Rankings, so stellt man fest, dass die Nationale Universität von Asuncion nicht einmal unter den 1000 renommiertesten Instituten der Welt platziert war.

Das am stärksten vertretene Land Lateinamerikas ist Brasilien mit 14 Universitäten in der Bestenliste. Die übrigen 66 Institutionen verteilen sich auf Argentinien (13), Mexiko (12), Kolumbien (11), Chile (10), Uruguay und Venezuela (4), Costa Rica, Ecuador und Peru (3), Kuba (2) und Panama (1).

Währenddessen wurde das Massachusetts Institute of Technology (MIT) zum neunten Mal in Folge zur besten Universität der Welt gekürt wird. Die Top 3 werden nach wie vor von nordamerikanischen Institutionen besetzt: Stanford University (2.) und Harvard University (3.).

Betrachtet man jedoch die Rangfolge nach Regionen, so liegt die UNA auf Platz 131 der Liste. Diese Liste wird von der Katholischen Universität in Chile angeführt, gefolgt von der Universität in Sao Paulo und dem Instituto Tecnológico von Monterrey.

Auf der anderen Seite wird die UNA nach diesem Ranking als die prestigeträchtigste Universität in Paraguay eingestuft.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Nationale Universität nicht unter den Top 1000 der Welt

  1. das kommt immer auf die sichtweise an, die grundschule in costa baez ist die beste in unserem viertel, ein grund zum feiern. sie ist allerdings auch die einzige in unserem viertel. das die una nicht unter den ersten 100 ist das ist nebensache, paraguay kann hald nicht immer an erster stelle stehen dafür gibt es aber andere sachen wo man sehr weit vorn mitspielt .

  2. Wundert mich nicht wenn jemand einen Schraubenzieher in der Hand halten kann ist er schon automechaniker, wer eine Lampe richtig aufhängt ist elektriker etc . Warum soll man noch eine Uni besuchen?

  3. Die Universität von Buenos Aires wird auf der Liste der Region auf Platz 66 genannt. Wenn ich das auf anderer Stelle lese, liegt die Universität von Buenos Aires auf Platz 66 aller Universitäten weltweit.
    Dann heißt es, die katholische Universität von Chile würde als die beste Universität in der Region gekürt. Hier stimmt was nicht. Gehört Buenos Aires bzw. Argentinien nicht zur Region? Demanch müßte die Universität von Buenos Aires ebenso die Lste der regionalen Universitäten anführen.
    Dass die paraguayische UNA nicht einmal zu den besten Eintausend der Welt gehört, ist nicht weiter schlimm, denn etliche Universitäten bzw. im Ranking geführten europäischen Fachhochschulen, in Deutschland stolz University of Applied Sciences, genannt, liegen weit, weit darunter.

  4. Kaneshapillai Kanagasuntharam

    Naja, auch die DÖCHL-er schaffen sich in 7 bis 11 Uhr täglich öffentlich Schul vielleicht abgeschlossen eine Basis, die sie berechtigt an einer Uni oder FH zu studieren. So ein Hochschulstudium fängt ja nochmal beim Alphabet und den Zahlen an. Also ohne diese Studie wäre ich nie darauf gekommen. Was aber zu beweisen war. Nun, ich sehe hiesig Hochschulabsolventen so, wie wenn ein Westchinese eine Lehre absolviert hat. Viel mehr kann man auch von hiesig Hochschulabsolventen nicht erwarten. Das impliziert natürlich die Erwartungen an hiesig Alleskönner, die die hiesig 7 bis 11 Uhr täglich öffentlich Schul vielleicht abgeschlossen oder auch nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.