Neue Besen kehren wohl besser

Kolonie Independencia: Nun, die Generalversammlung vom deutschen Sportplatz in der Kolonie Independencia am vergangenen Samstag ging wieder einmal über die Bühne. Langweile kam keine auf.

Mitglieder werden als aktive Mitstreiter und Helfer weiterhin gesucht. Sie sollen ein Umbruch der alten Strukturen ermöglichen.

Gegen 20:00 Uhr fand die Generalversammlung statt. Im Vorfeld soll es schon zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen Altkolonisten gekommen sein. Die Sitzung verlief aber anscheinend reibungslos.

Das neue Gremium, das 2016 mit nur mit minimalen Vorsprung gewann, führt weiter die Geschäfte des Vereins und organisiert vor allem wieder das Choppfest 2017.

Eine legendäre Ära aus den vergangenen Jahren, geprägt durch den früheren Sportplatzpräsidenten, Oliver Kröll, ist vorbei.

Vor allem präsentierte das aktuelle Gremium dieses Jahr wesentlich höhere Einnahmen und Rücklagen als aus vergangenen Jahren. Warum und wieso lässt sich nur daraus erklären, dass wohl das Choppfest mehr Besucher hatte oder besser gewirtschaftet wurde. In welcher Form genau, ist aber nicht nachvollziehbar. Im lokalen Radio der Kolonie Independencia dürfte Roland Ganzenmüller sicherlich noch weitere Einzelheiten heute Abend berichten.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.