Neue Flugverbindung von Deutschland über Brasilien nach Paraguay möglich

München: Die deutsche Fluggesellschaft Condor, die schon zwei Mal wöchentlich Salvador und Recife im Nachbarland Brasilien anfliegt weitet nun auch seinen Dienst auf Rio de Janeiro aus. Dieses beliebte Flugziel kann wenn auch nur als Zwischenstopp für den Weiterflug nach Paraguay genutzt werden, der jedoch einen Wechsel der Fluglinie voraussetzt.

Die Abflüge für den besagten „Zuckerhut“ Flug sind München und Frankfurt und beginnen schon in zwei Wochen (27.10.12), wie Klaus Becker, Condor Repräsentant in Brasilien, erklärte. Jeweils am Montag und am Samstag gehen die Flüge mit einer Boeing 767-300, die 18 Plätze in der Comfort Class, 36 in der Premium Economy Class und 215 in der Economy Class bereitstellt.

Die Absicht des deutschen Unternehmens ist es dem deutschen Publikum den Süden Brasiliens näher zu bringen ohne dafür eine andere Fluglinie zu nutzen. Laut Klaus Becker hat die Fluggesellschaft bei ihren Flügen in den Nordosten des Landes eine Auslastung von rund 80%.

Von Rio de Janeiro müssten Fluggäste mit dem Zielflughafen Asunción jedoch weiter mit der TAM über Sao Paulo.

(Wochenblatt / Condor)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.