Neue Smart-Meter sollen Energieverluste reduzieren und Energieeffizienz verbessern

Asunción: Der Minister für Industrie und Handel, Javier Giménez, und die Vize-Industrieministerin, Lorena Méndez, nahmen an der offiziellen Präsentation der Firma NuriFlex Paraguay teil, ein Hersteller von AMI-Smart-Metern, die sich zum Ziel gesetzt hat, Innovationen zu entwickeln und die Digitalisierung intelligenter Stromnetze im Land mit ihren fortschrittlichen Zählern voran zu treiben.

An der Veranstaltung nahmen neben anderen Vertretern des öffentlichen und privaten Sektors auch der koreanische Botschafter in Paraguay, Chan-sik Yoon, und der Büroleiter des Vize-Handelsministeriums, Luis Elías Bellasai, teil.

Die NuriFlex-Fabrik in Paraguay, die sich in der Stadt Mariano Roque Alonso befindet, ist ein Unternehmen koreanisch-kanadischer Herkunft, das Expansionspläne auf den regionalen Markt von Ländern wie Bolivien, Argentinien, Brasilien und Uruguay hat.

Giménez erinnerte an das erste wichtige Treffen zwischen dem Präsidenten der Republik, Santiago Peña, und den Vertretern des Unternehmens im April dieses Jahres, bei dem das Smart-Meter-Projekt vorgestellt wurde, eine Initiative zur Revolutionierung des Elektrizitätssektors in der Land.

Giménez betonte die Geschwindigkeit, mit der sich die Verhandlungen zur Gründung des Unternehmens entwickelt haben, das in drei Monaten seine offizielle Präsentation vorlegen konnte. Ebenso verwies er auf die Bedeutung des Einsatzes fortschrittlicher Technologie im Energiebereich, da diese eine deutliche Reduzierung der Verluste und eine effizientere Energienutzung verspreche.

Innovation und Entwicklung

Giménez betonte außerdem, dass das Ministerium für Industrie und Handel Gesetze fördert, um die Ansiedlung von High-Tech-Industrien zu forcieren, um den Sektor zu transformieren und mehr Investitionen in das Land zu locken.

Darüber hinaus hob er die gemeinsamen Bemühungen mit dem staatlichen Energieversorger ANDE hervor, illegale Installationen zu bekämpfen und die Effizienz im Energiemanagement zu verbessern.

Der Botschafter der Republik Korea in Paraguay, Chan-sik Yoon, erklärte seinerseits, dass die Ankunft des Unternehmens NuriFlex im Land Innovation und Entwicklung bringen werde, insbesondere bei der Digitalisierung intelligenter Stromnetze.

Er wies darauf hin, dass das Unternehmen durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und den Wissenstransfer zur lokalen Entwicklung beitragen soll. Er erklärte, dass AMI-Smart-Meter in Zusammenarbeit mit Südkorea im Bereich der Zähler die Modernisierung des Energiesektors in Paraguay vorantreiben werde.

An dieser Stelle wies Chan-sik Yoon darauf hin, dass es sich hierbei um viel mehr als die Errichtung einer neuen Fabrik handelt, denn es ist eine Tür, die durch ein tiefes Engagement für die lokale Entwicklung durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und den Wissenstransfer endlose Möglichkeiten öffnet. Er betonte, dass Nuriflex ein Innovationsökosystem schaffen werde, das der gesamten paraguayischen Gemeinschaft zugutekommen werde.

Der Diplomat versicherte außerdem, dass jeder hier hergestellte intelligente Zähler ein Beweis für die Leistungsfähigkeit der paraguayischen Arbeitnehmer und die Synergie zwischen beiden Nationen sein werde.

Wochenblatt / IP Paraguay

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

3 Kommentare zu “Neue Smart-Meter sollen Energieverluste reduzieren und Energieeffizienz verbessern

  1. Hermann1
    Nein der Smartmeter hat keine direckte Verbindung zum Internet.
    Kann aber über verschidene Geräten auch auf das Internet, wie alle modernen Haushaltsgeräten zugreifen.
    Es bringt für den Verbraucher nicht einen Vorteil, aber sehr viele Nachteile !!!

    ANDE kann einzelne Geräte einfach ein oder ausschalten – Generell die Stromzufuhr zu Dir abschalten!
    Der Betreiber – ANDE hat nur Gewinne und Du – WIR die höheren Kosten!

    Hier ein Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Intelligentes_Messsystem um selbst zu schauen.

Kommentar hinzufügen