Neue Spezialtruppe: Lince Gua’i in Villarrica

Villarrica: Die Nationalpolizei hat eine neue motorisierte taktische Gruppe zur Verbrechensabwehr mit dem Namen Lince Gua’i in der Hauptstadt von Guairá ins Leben gerufen.

Dank der Spende eines High-End-Motorrads und einer fehlenden Präsenz der Lince-Gruppe in Villarrica bildeten die Polizeibehörden in Villarrica eine eigene motorisierte taktische Gruppe zur Bekämpfung der Kriminalität in der Region.

Diese Gruppe wurde “Lince Gua’i“ genannt. Laut den Obrigkeiten der Polizeibehörden habe die neue Spezialeinheit in der ersten Woche nach deren Einführung in der Stadt bereits mehrere positive Ergebnisse gegen die Kriminalität in der Region hinterlassen.

Jedoch wurde in einer Pressemitteilung betont, dass man sich freue, wenn die ursprünglich geplante Lince-Gruppe zur Unterstützung ihrer Kollegen in Villarrica bald zum Einsatz käme.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Neue Spezialtruppe: Lince Gua’i in Villarrica

    1. Also Dietmar, wohnst du in Villa? Ansonsten ist dein Kommentar schwer nachvollziehbar, da es hier dauernd Überfälle, Diebstähle und auch schwerere Delikte gibt, also wirklich nicht: „weniger kriminalität“!

  1. Müllabfuhrbezahler

    Antworten

    Habe hier schon mehrere Spaziergänge um Mitternacht unternommen, und habe mich noch nie eine Sekunde lang unsicher gefühlt. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich Kuno Gansz Ratschlag befolge und immer eine Panzerfaust (Modell: RPG-7) auf dem Rücken trage.
    Was mir auch aufgefallen ist, dass die Leute hier die Müllabfuhr bezahlen. Habe noch nie eine Rauchwolke gesehen wo die Menschen toten Hund, vollgekackte Windeln, Batterien, e-Lampen und sonstig Brennbares abfackeln.

  2. Dank der Spende eines GANZEN High-End-Motorrads, wow, für den ganzen Bezirk. Phänomenal. Guaira hat nun also einen GANZEN High-End-Motorrad – Spezialtruppe. Ah ne, der Singular ist einen GANZEN High-End-Motorrad – Spezialtrupp. Ne, auch nicht, dann sagen wird mal einen GANZEN High-End-Motorrad – Spezialmotorrad.
    Zum Glück gibt es noch die Caminera, die einzig Fahrzeuge auf paragauyschen Autobahnen kontrollieren darf und dies mittels Leuchtbeuen hunderte Meter vor der Kontrolle signalisieren muss. Glücklicherweise gibt es nur geschätzt 2 Km paragausche Autobahnen, der Rest ist halt nicht asphaltierter Feldweg. Da darf die Caminera keine Kontrollen machen, da die Verkehrsschilder schon geklaut wurden.
    Und ja, da wäre noch die Nationalpolizei, die man ab besten noch anruft, bevor man abgemurkst wurde, was nicht heißen soll, dass sie auch kommen, solange man noch lebt, aber wenigstens danach.

  3. Lächerlich, da bekommen 2 Jungs ein Spielzeug und promt werden arme Mopedfahrer kontrolliert.
    Moped kostet ja auch Sprit.
    Lince darf sofort schiessen, die Nationalpolizei nicht. Rechtlich gesehen kann das heikel werden.

    Lg

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.