Neuer Rekord beim Stromverbrauch registriert

Asunción: Die Nationale Administration für Elektrizität (Ande) registrierte gestern Abend um 21.55 Uhr einen neuen Rekord beim Konsum von Energie. Heute könnte sich dieser wiederholen, da die Temperaturen weiterhin knapp über 40°C liegen. Der Vorsitzende der Ande, Víctor Romero, erklärte, dass gestern Abend 2.486 Megawatt Konsum verzeichnet wurden, was den letzten Rekord vom 22. Januar mit 2.474 leicht überragte.

Kurz nach dem der Rekord zustande kam versagten 4 Transformatoren die in der Zone Zeballos Cué und Mariano Roque Alonso für Beeinträchtigungen sorgten. „Die Probleme begannen um 23.00 Uhr und konnten erst um 05.00 Uhr heute Morgen gelöst werden. Jeder Transformator versorgte 100 Familien mit Strom.

Wie Romero weiterhin versprach wird es in dieser Saison zu keinen großen Havarien kommen, da das Stromnetz grundlegend so verbessert wurde um den Konsum zu gewährleisten.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Neuer Rekord beim Stromverbrauch registriert

  1. Gratuliere der Ande, vor 3 Jahren musste man noch eine Taschenlampe ins Restaurant mitnehmen wenn man abends dort war, bis vor einem Jahr hatte ich regelmäßigen Stromausfall und seit 25 Dez 2012, insgesamt nur ca 3 stunden, weiter so

  2. ja dieses Jahr ist die Leistung von Ande ganz ok!
    dafuer last Esap zu wunschen ubrig!
    was die einem das Wasser abstellen,das geht auf keine Kuhhaut!
    das faule **** soll lieber die kaputten Wasserleitungen reparieren,dann mussen sie auch nicht immer abstellen!
    und da traumen die a**** von Industrie!
    sollen erstmal !grund bedingungen schaffen

    1. DasMussGesagtWerden

      Antworten

      Noch mieser kann man ja wohl nicht zeigen das man nicht hierher gehört.
      Die Menschen hier als Affen zubezeichnen ist das letzte was sich ein beschis….r DACHL hier herausnehmen sollte.

      Dann lebe doch dort, wo das alles klappt!!! Blöck wieder mi den Schafen!

  3. Das sollte man dann einmal auch den Mennoniten sagen, da diese unter sich nur von den „SCHWARZEN“ reden und so dadurch ihre Wertschätzung ausdrücken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.