Nicht nur Deutsche, auch Paraguayer werden Opfer von “Betrügereien“

Encarnación: Der folgende Fall ist ähnlich gelagert wie bei dem deutschen Opfer Alberto Leo Herz. Wieder ist eine dubiose Unterschrift im Spiel, die fatale Folgen hat. Diesmal ist ein Paraguayer der Leidtragende.

Ramon Ricardo Llano arbeitet als Landwirt und wurde zum Opfer. Er ist schon langjähriger Kunde bei der Firma Edelira. Sie gehört zum Agrarunternehmen Trociuk und Cia.

„2007 fing die Geschichte an, als der Manager Giovani Lopes, ein Brasilianer, mich dazu brachte, einen Schuldschein zu unterschreiben. Für Außenstände, die ich schon bezahlt hatte“, sagte Llano.

Der Landwirt vertraute dem Unternehmen blind, weil er schon lange Kunde war. Seine Tochter, Mirian, unterschrieb das Dokument ebenfalls. Die angeblichen Schulden für den Kauf von Saatgut, Düngemitteln und weiteren Produkten beliefen sich auf 364.787 Guaranies.

2008 ging Lllano nach Buenos Aires. Der Paraguayer brauchte Geld für eine Operation. Im Zuge dessen überschrieb er sein 38 Hektar großes Anwesen an Bekannte.

„Die Überraschung war groß, als ich zurückkam und eine Versteigerung eingeleitet war. Der Gläubiger Trociuk verlangte die Aufhebung der Überschreibung“, sagte Llano. Er legte Rechtsmittel ein, verlor aber jedesmal in drei Prozessen.

Carlos Trociuk, Direktor des betroffenen Agrarunternehmens, erklärte, die Schulden von Lllano würden gegenüber seiner Firma bestehen. „Es ist unmöglich jemand zu einer Unterschrift zu zwingen oder Schulden zu erfinden. Wir haben Lieferscheine und Kontoauszüge, die diese belegen“, sagte Trociuk.

Er fügte hinzu, dass es das Letze sei, was er wolle, Menschen von ihrem Land zu vertreiben. Aber die Schulden bestehen. Nachdem die Tochter von Llano ebenfalls unterschrieb, fragt sich Trociuk warum sie ihrem Vater den Sachverhalt nicht genauer erklärt habe.

Giovani Lopes indes hat bei der Firma gekündigt. Er arbeitet bei einem Sojaunternehmen in der Gegend. Trociuk hat keinen Kontakt mehr zu ihm.

Llano hat nun Strafanzeige gegen Lopes eingereicht. „Wir hoffen, dass die Gerechtigkeit diesen Mann aufhalten wird und er sich zu dem Verbrechen bekennt. Für eine erfundene Schuld bin ich dabei mein Vermögen zu verlieren“, sagte der Betroffenen.

Der Richter Hugo Centurion hat einen Haftbefehl auf Lopes ausgestellt wegen “angeblicher Verbrechen von Betrug und weiteren Straftaten“.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Nicht nur Deutsche, auch Paraguayer werden Opfer von “Betrügereien“

  1. Das ist tragisch. Aber wie konnte der Mann dazu gebracht werden einen Schuldschein zu unterschreiben, für Außenstände, die er schon bezahlt hatte?
    Wurde er erpresst oder genötigt? Brauchte er dringend Geld?
    Tipp: Besser keinen Schuldschein unterschreiben, für Außenstände, die schon bezahlt sind.
    Naja, kann mir schon vorstellen was da passiert ist: Ihm wurde gesagt, er solle unterschreiben und in einer schweren Situation im Leben ist man schnell wortgewandten Betrüger auf den Leim gegangen. Und wie es scheint hat dieser auch noch ein paar Amigos bei der Justiz.

      1. Meinst Du nicht das man den Mann so die Ohren zugelötet hat das er alles Unterschieben hätte.
        Einige wissen doch gar nicht was sie Unterschreiben und derren Folgen.Allein wenn ich Vollmachten von weiten höre habe ich bekomme ich schon graue Haare, Die Masche ist nun wirklich nicht neu!

      2. Ja, kommt wohl nicht so oft vor dazu gebracht zu werden einen Schuldschein zu unterschreiben, für Außenstände, die schon bezahlt sind.

Kommentar hinzufügen