Niveaulos paraguayisch

Asunción: Auf dem Platz der Demokratie vor der Banco Nacional de Fomento kamen tausende Beamte zusammen, die man nach Asunción karrte. Die gaben Abdo den nötigen Rückhalt. Man beschimpfte die Opposition, anstatt in den eigenen Reihen die Verantwortlichen zu suchen.

Dumm und auf unterstem Niveau waren die Aussagen, die während des Treffens, auf dem Abdo auch erschien, getätigt wurden. An Unglaubwürdigkeit nicht zu überbieten gaben die Pflichtdemonstranten Abdo das Gefühl am rechten Platz zu sein.

Anstatt die Leute zu untersuchen, die zusammen mit der Regierungsspitze vom Verkauf der Energie wussten, jedoch bis zur Präsentation der Protokolle dies verneinten, beschuldigt man Efraín Alegre für die Gegendemonstrationen. Natürlich zieht er Profit daraus, doch dies ist nur die Reaktion auf die (falsche) Aktion der korrupten Politiker der aktuellen Regierung.

Wenn Alegre zu Demonstrationen aufruft und Leute freiwillig kommen und nicht unter Androhung, dass man den Arbeitsplatz verliert, dann ist das ok. Sie mit Tränengas und Gummigeschosse zurückzutreiben ist die einzige Reaktion der Sicherheitskräfte, die logischerweise die Regierung verteidigen. Diese niveaulose Demonstration der Macht ist typisch für die ANR.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Niveaulos paraguayisch

  1. Das ist typisch. Keine Fehler zugeben. Schuld haben immer die anderen. Und dabei ist Paraguay haarscharf an einem Volksbetrug vorbei geschrammt. Wetten, diejenigen, die diesen geplanten Schandvertrag aufgedeckt und verhindert haben, stehen am Ende als die bösen Putschisten da und müssen aufpassen, daß man sie nicht noch dafür bestraft.

  2. Einfach erbärmlich das Ganze. Null Selbstreflexion.

    Solche Aktionen müsste die (unpolitischen) Leute nur mehr dazu bewegen auf die Strasse zu gehen und ihren Unmut bekunden.

  3. Die Paraguayer ansich und die Politiker ganz speziell, haben es doch immer „mit der Ehre“ und dem Einfordern von „Vertrauen“. Doch wie ehrlos und vertrauenslos ist das, wenn man die Wahrheiten kaltblütig verbiegt und die Schuld anderen in die Schuhe schiebt, anstatt sich zu einem Fehler zu bekennen? Einfach grauenhaft!

    1. Ehre und Vertrauen hat in diesem Land keiner. Alles was sie fordern, ist RESPEKT, den diese Leute gegenüber anderen hier nicht besitzen. Im verbiegen der Wahrheit und der Gesetze sind Pyler spitze. Schuld haben grundsätzlich andere.

  4. Der Verantwortliche

    Antworten

    So wie ich Paraguay kenne wird Folgendes geschehen: nichts (bezüglich Verantwortung ziehen). Ist doch alles tranqui, fast nichts passiert, leben noch alle, glücklich und zufrieden. Wegen so einem kleinen Korrupti-Normalfall macht höchstens der DÖCHler ein Büro auf. Porqué no te vas en tu país?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.