Notar in Lambaré überfallen

Lambaré: Zwei unbekannte Männer überfielen einen Notar am heutigen Vormittag gegen 11:00 Uhr. Sie gaben sie zuerst als Klienten aus, raubten dann aber Geld, Handys und Schmuck.

Die Männer, die gewalttätig vorgingen, zwangen mit vorgehaltener Waffe alle Anwesenden sich auf den Boden zu legen. Dann nahmen sie der Sekretärin die Kette, dem Notar das Telefon, den Wagenschlüssel und den Ehering sowie 1.500.000 Guaranies ab, die er im Besitz hatte.

Der Notar Rodney Rojas stand danach völlig unter Schock. Die beiden Täter im mittleren Alter kamen und flohen zu Fuß. Kein Auto oder Motorrad bewegte sich davor noch danach im Umkreis des Lokals. Laut Rodney Rojas waren beide Räuber in Anzügen gut gekleidet und gaben sich zuerst als Kunden aus. Als sie bedient wurden, zückten sie die Waffen und agierten äußerst schnell.

Das Notariat befindet sich an den Straßen Cacique Lambaré und Panchito López.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen