Notlandung auf Estancia

Asunción: Ein Flugzeug musste auf einer Estancia notlanden, nachdem es zu technischen Problemen an Bord der Maschine gekommen war.

Es handelt sich bei dem Flugzeug um eine Cessna 208 Caravan, mit der Registrierung ZP-BVA, die vorsorglich auf einer Estancia im Departement Presidente Hayes landen musste.

Das Flugzeug verließ am Freitagmorgen die Stadt Asunción mit dem Ziel der Estancia Vista Alegre im Departement Presidente Hayes.

Um 11:08 Uhr verlor das Unified Area Control Center (ACC-U) den Radarkontakt mit dem Flugzeug und teilte den verschiedenen Behörden die Notsituation mit, erklärte Douglas Cubilla, Direktor für Flughäfen der Zivilluftfahrtbehörde Dinac.

Später beantragte der Pilot Carlos Zaracho nach Asunción zurückzukehren, da das Flugzeug Probleme mit dem Öldruck hatte, weshalb er vorsorglich eine Notlandung durchführte.

Auch der Co-Pilot Luis Escobar sowie die Passagiere Federico Robinson und Gustavo González waren in der Maschine unterwegs.

Die Behörde für die Ermittlung von Luftfahrtunfälle (CIPAA) erstellt ein Gutachten, um die Ursachen des Vorfalls zu ermitteln.

Die Dinac hebt den schnellen Einsatz des SAR (Search and Rescue) hervor, einem Rettungsteam in dieser Art von Situation.

Zunächst berichtete man, dass das Flugzeug auf einer Estancia im Distrikt Puerto Antequera im Departement San Pedro gelandet war, später wurde jedoch bestätigt, dass die Notlandung in Presidente Hayes erfolgte.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.