Öffentliche Arbeiten zeigen Pünktlichkeit aber die Qualität ist mangelhaft

Asunción: Am meisten interessiert die Bevölkerung wie es um die Durchführung der öffentlichen Arbeiten steht. Sie sind entscheidend für die Lebensqualität und Gesellschaft des ganzen Landes.

Die Costanera II ist eines der großen Projekte unter der Cartes Regierung. Hier sind die Arbeiten zu 65% abgeschlossen. Im März nächsten Jahres ist geplant, eine Strecke zu eröffnen, die den Verkehr auf der Straße Artigas deutlich entlasten soll.

„Im Dezember werden wir den Bau der Viadukte am Botanischen Garten beginnen. Sind diese abgeschlossen kann die nördliche Verbindung, zwischen Limpio und Mariano Roque Alonso sowie die Einbahnregelung für Busse auf der Transchaco Route über die Ñu Guasu aufgehoben werden“, sagte Ramón Gimenez Gaona, Minister für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC).

Beim Projekt Acceso Este erklärte der verantwortliche Ingenieur Juan Meaurio, dass die Arbeiten zu 88% abgeschlossen seien. Teile davon werden schon vom öffentlichen Verkehr genutzt. Bis März 2018 sind hier die Arbeiten ebenfalls beendet.

Das Superviadukt an der Madame Lynch überraschte durch eine pünktliche Inbetriebnahme. Jedoch kam es hier schon zu prekären Situationen bei Regenfällen, die das Leben der Verkehrsteilnehmer gefährdeten. Wichtiger wäre wohl das Augenmerk auf die Qualität zu setzen als auf Kosten und Schnelligkeit. Eine Vielzahl von maroden Asphaltdecken in allen Teilen des Landes sind weitere Beispiele mangelhafter Bauausführung.

Auf der anderen Seite hatte der paraguayische Staat zwischen 1973 und 2013 nur das Ziel von 5.370 Straßenkilometer erreicht. Unter der aktuellen Regierung sind es von 2013 bis jetzt 2.655 Kilometer.

Wochenblatt / 5Dias / Foto: Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Öffentliche Arbeiten zeigen Pünktlichkeit aber die Qualität ist mangelhaft

  1. Eine Vielzahl von maroden Asphaltdecken in allen Teilen des Landes sind weitere Beispiele mangelhafter Bauausführung. Dieses Problem wurde jedoch längst von Funktionären des paraguayschen Staates erkannt und souverän gelöst, indem man 99.98% der Straßen erst gar nicht asphaltiert hat.

  2. Ja, erst garnicht asphaltiert, aber die Kohle dafür verbraten um sich noch eine dicke Camioneta mehr in die Garage zu stellen. Siehe Kolonia Indepenencia, wo angeblich fast alle Strassen geteert sind laut Plan, die Realität sieht jedoch gravierend anders aus!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .