Papst bestätigt Exkommunikation eines Priesters aus Paraguay

Asunción: Die Erzdiözese in der Hauptstadt von Paraguay hatte den Priester Hugo Osvaldo Díaz Rodriguez (37) Anfang März von seinen Ämtern entbunden. Er legte legte jedoch gegen die Entscheidung der Exkommunikation Berufung beim Vatikan ein.

Ende letzter Woche wurde in einem neuen “Kommuniqué an alle katholischen Gläubigen” darauf hingewiesen, dass der Heilige Stuhl “die vom Priester eingelegte Berufung” nicht zugelassen und damit ein Urteilsdekret vom 2. Oktober 2019 ratifiziert hat, für das “er nicht mehr den priesterlichen Dienst ausüben kann“.

Obwohl die Gründe für die Maßnahme nicht erwähnt wurden, hatte der Fall für Aufsehen gesorgt, da die Ordination von Rodriguez mitten in einem großen religiösen Fest unter dem Vorsitz des damaligen Erzbischofs Monsignore Pastor Cuquejo im Heiligtum Virgen del Rosario von Luque gefeiert wurde, seiner Geburtsstadt. Es war der 12. Juni 2010, als Rodriguez zum Pfarrer geweiht wurde, genau in dem Jahr, das von Papst Benedikt XVI. zum Priesterjahr ausgerufen worden war.

Einige Benutzer in sozialen Netzwerken implizierten, dass Rodriguez ein Priester mit Kindern gewesen sei, andere stellten sein offensichtlich arrogantes Verhalten in der Pfarrgemeinde Tarumandy in Frage.

Es gab auch Kritik an der katholischen Kirche, die ihr einen “Mangel an Nächstenliebe” unterstellten, um den Fall aufzudecken. Darüber hinaus wurde die drastische Maßnahme in Frage gestellt, da es in diesen Zeiten kaum mehr Priester gibt.

Pater Mario Riveros Guerrero aus der Pfarrei Nuestra Señora del Carmen in Asunción wurde am 22. Juni 2018 wegen angeblicher sexueller Beziehungen ebenfalls exkommuniziert, während Félix Miranda Gamarra aus Edelira (Itapúa) im selben Jahr die gleiche Strafe ausgesprochen bekam, nachdem er wegen Missbrauchs eines 13-jährigen Jungen verurteilt worden war.

Im Februar letzten Jahres wurde der brasilianische Priester Jean Rogers Rodrigo de Sousa aus Ciudad del Este ebenfalls wegen sexuellen Missbrauchs aus seinen Ämtern entfernt.

Wochenblatt / Extra / Conferencia Espiscopal Paraguaya

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.