Paraguay: Danksagung der Kinder von Willi Wabnegg

Nationalpark Defensores del Chaco: Nachdem nun auch die zweite Suchaktion nach Wilhelm Wabnegg ergebnislos verlief, richten sich seine Kinder an Helfer und Unterstützer.

Wir, die Kinder von Willi Wabnegg, möchten uns ganz herzlich bei allen denen bedanken, die bei der Suche geholfen haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an den Präsidenten von Paraguay, das Einsatzteam, die Ayoreos, das Militär, die Polizei, die gesamte Bevölkerung und an unsere österreichischen Freunde Paul und Gintare, die bei der Suche vor Ort waren.

Willi war ein Papa der ganz besonderen Art. Wir haben von ihm sehr viel gelernt und mit ihm tolle Abenteuer erlebt.

Unser Papa liebte es zu reisen und wir haben tolle Reisen mit ihm gemacht. Wir vermissen unseren Papa und seine aufgeweckte Art. Nochmals Danke an alle die hier nicht namentlich erwähnt werden.

Antonia und Felix

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Paraguay: Danksagung der Kinder von Willi Wabnegg

  1. Alles Liebe u Gute und starke Nerven wünsche ich und meine Familie euch beiden.
    Liebe Grüsse aus St. Marein. Ein Freund von Willi

  2. er muss ein wundervoller Mensch gewesen sein, ich hoffe immer noch, dass es eine Spur gibt….

  3. Ich hoffe immer noch das beste. Ich habe Willi getroffen, als er seinen „Truck“ in Hamburg verschiffen ließ.

    Meine besten Wünsche und Grüße und viel Kraft an die österreichische Verwandtschaft aus Hamburg.

    Jan Zirngast

  4. Es wurde gesucht wie nie zuvor in Paraguay aber der Nationalpark ist enorm und absolut Menschenfeindlich. Als ehemaliger Höhenretter und Chacofan kann ich euren Vater absolut verstehen, die Landschaft ist herausfordernd und wenn man da wandert kann man fast nicht umkehren. Euer Vater hat seinen Traum gelebt, er hatte Mut… ihr könnt stolz auf ihn sein.
    Wünsche euch viel kraft.
    Mfgr. Edward Hiebert (ex—SAR; 2da Compania de Bomderos Santísima Trinidad- ASUNCION

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .