Pedro Alliana warnt alle Verräter und schwört die Colorados schonungslos ein

San Juan Bautista: Der Vorsitzende der Colorado-Partei, Pedro Alliana, sprach eine “Warnung” an die Verräter aus, die sich mit denjenigen verbünden, die die Zerstörung der Nationalen Republikanischen Vereinigung (ANR) und der Regierung wollen.

Er erinnerte an den Ausspruch des Diktators Alfredo Stroessner: “Der beste Freund eines Colorados ist ein anderer Colorado”. Er prangerte den Sozialismus an, der Kuba, Venezuela und Argentinien ins Elend gestürzt hat.

“Vergessen Sie nicht, meine lieben Parteimitglieder, dass Sie, als Sie ganz unten waren, dank der Hilfe einer Gruppe von Parteimitgliedern zweimal ein Amtsenthebungsverfahren überstanden haben”, sagte Pedro Alliana in Anspielung auf den Präsidenten der Republik Mario Abdo Benitez. Nun fordert er ein Tribut für den Schutz von Abdo ein.

Die Ansprache fand in der Parteibüro von San Juan Bautita, Misiones, statt, an der am Donnerstag der Vizepräsident der Republik Hugo Velázquez und der ehemalige Präsident der Republik Horacio Cartes in Begleitung mehrerer Abgeordneter und republikanischer Führer teilnahmen.

“Wir sollten aufhören, uns mit Leuten zu verbünden, die nur die Colorado-Regierung destabilisieren wollen, die Deals und Bündnisse eingehen, um Straßen zu sperren, in Privateigentum einzudringen und Gesetzesvorlagen vorzulegen, die gegen die nationale Verfassung verstoßen”, sagte er, obwohl ihm klar ist wie oft Horacio Cartes versuchte gegen die Verfassung zu verstoßen.

Er beglückwünschte den ehemaligen Präsidenten der Republik dazu, dass er sich für die Colorado-Partei einsetzt und Medien kauft, „die die Wahrheit sagen und gegen jene Medien vorgehen, die gegen die ANR sind und die nicht nur reden, sondern hassen und die Zerstörung der Partei anstreben“.

“Wir haben diese freundlichen Medien, die die Wahrheit sagen und die Colorado-Partei verteidigen”, sagte Pedro Alliana.

Wir haben Freunde in den Medien, die die Wahrheit sagen und die Colorado-Partei verteidigen”, sagte Pedro Alliana, “die Medien von Don Horacio sollten den Colorados und Nicht-Colorados sagen, dass der Weg der Wahrheit immer zur ANR, zur Macht der Republik führt”, sagte Pedro Hercules Alliana.

Er fügte hinzu, dass die Kampagne “ANR Nunca Más” (ANR nie wieder) sie nicht brechen wird. “Es stärkt uns, berührt uns und erfüllt uns mit der Überzeugung, weiter für die Colorado Partei und für Paraguay zu arbeiten”, sagte er, obwohl in ihren Reihen zahlreiche Politiker sind, die sich die Taschen so gefüllt haben, dass man an der Aussage zweifeln könnte.

Der ANR-Vorsitzende forderte die Colorados auf, sich mit der Bewegung der Regierungspartei zu verbünden, mit den wahren Colorados, die Zeichen gesetzt haben, dass die Colorado-Partei geschlossen bleiben muss.

Er rügte den Verrat einiger Colorados und erinnerte an Artikel des Parteistatuts über die hohe Zugkraft der ANR. “Artikel 69 des Parteistatuts spricht von Hochverrat und Landesverrat. Das Schlimmste für einen Paraguayer ist, als Verräter abgestempelt zu werden”, sagte er.

“Wir werden das Verhaltenstribunal der Colorado-Partei bitten, die Parteistatuten strikt zu befolgen. Wir brauchen disziplinierte Mitstreiter, damit die Fahne der Colorado-Partei weiterhin zum Wohle Paraguays weht”, sagte er.

Er sagte, die beste Option sei die Colorado-Partei. “Heute sehen wir, was die Opposition zu bieten hat. Heute gibt es verfassungswidrige Gesetzesentwürfe, die Straßen sperren und Menschen daran hindern wollen, zur Arbeit zu gehen”, betonte er.

Am Ende seiner Rede verurteilte Alliana den Sozialismus als ein Regierungsmodell, das Länder, die reicher als Paraguay sind, ins Elend stürzt. Er erwähnte Kuba, Venezuela und Argentinien. “Heute hat der Sozialismus diese Länder niedergemacht (sic)”, sagte er. Die Colorado Regierungen der letzten Jahre haben Paraguay hingegen an die Spitze gebracht, an die Spitze der korruptesten Länder der Welt.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Pedro Alliana warnt alle Verräter und schwört die Colorados schonungslos ein

  1. Huldreich Ritter von Geilfus

    Da hat wohl Marja Abda Bezirzes an Betoerungsfaehigkeit verloren. Das Wedeln mit Geldscheinen von den Nasen der Korrupties verliert nach dem Gesetz der abnehmenden Rentabilitaet immer mehr an Einfluss und Ueberzeugungskraft.
    Der neuen Finanzfaktor, der Drogenhandel ist wohl Parteiuebergreifend und so verliert die Staatsschatulle immer mehr an Gewicht. Man verdient mehr an Drogen als Privatmann und so finanzieren sich dann halt die Parteien selbst. Da weichen auch die haertesten Loyalitaeten mit den Zeit auf denn das Geld ist im Ueberfluss und so bleibt nur noch der Machthunger uebrig um dann in Wohltaetigkeiten ueberzugehen.
    Der Werdegang: Geld dann Macht dann NGO’s um etwas Erfuellung in seinem miesen Leben zu erlangen = Bill Gates, etc.
    Deswegen streben die Mennoniten so sehr nach Munizipien (Macht) und viele machen schon einen auf “wohltaetiger Weihnachtsmann” (NGO, Stiftungen, Wohlfahrtsverein – natuerlich mit dem Geld anderer) – versteht sich immer mit dem Geld anderer.
    Am Ende der Tage werden immer mehr Leute Seiten wechseln, Wendehaelse und wetterwendisch sein.
    2. Timotheus 3 ff.
    “1 Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben[1], geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht[2], deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab!”

  2. Huldreich Ritter von Geilfus

    Warum gab es den Kommunismus (NGO, Wohlfahrtsverein) in Venezuela? Weil man meinte das Geld zu haben.
    Also zuerst Geld dann gleitet man in den Kommunismus hinein wo man das Geld an Arme verteilt um sich ein gutes Gewissen zu machen. Dann ist nix mehr da und man schreit dass die Kapitalisten daran schuld seien.
    Sie sehen also klar am Beispiel Venezuela: Geld (vorhanden durch Petroleum), dann commies an der Macht, dann Wohlfahrtsstaat indem man die Leute faulpelzen laesst. Dann gibts kein Brot in den Regalen der Laeden wie in Moskau 1989 und wie in Venezuela hat man es versaeumt die Pumpen fuer das Petroleum selber zu bauen.
    Elon Musk ist verglichen zu den Suedamerikanern bei weitem eine bessere Option als dieses soziale Indianer Kommunistenpack aus Lateinamerika.

  3. In saudi arabien das gegenteil. Da kommt der westen und baut ihnen die pumpen. Es geht eher darum welche regierungsform gewollt ist.
    Venezuela alleine ist zu klein als dass sie sich behaupten können und daher müssen sie immer springen. Us sanktionen gegen die saudis und auch dort ist ende.
    Wer nicht stark genug ist um auf eigenen beinen zu stehen, kann gleich liegen bleiben.

  4. Der Tonfall wird rauer. Die Drohungen stärker. Die Masken fallen so nach und nach. Sind das die Vorboten einer künftigen Diktatur? Wer wollte das verhindern, wenn die Amigos alle Positionen schon längst infiltriert haben? Merkel würde an dieser Stelle sagen: “Am Geld wird es nicht scheitern!”

  5. “Der beste Freund eines Colorados ist ein anderer Colorado”, nein, deswegen hat ein hiesig Colorado-Politiker keine Scham oder tritt oder muss zurücktreten. Der Satz bringt es aber auch auf den Punkt. Lügen tut der Mann also wenigstens nicht. Der Satz lässt nicht einmal viel Interpretationsfreiraum, sondern sagt klar und deutlich aus, dass mit entsprechender Amigos innerhalb dieser Partei es zu Reichtum- und Wohlstand bringen kannst, selbst mit einem Gehalt von 300 Euro monatlich und ein Freifahrtschein für jegliche juristische Ahndung mutmaßlicher Delikte inklusive ist. Selbst wenn diese Delikte gar nicht mehr so mutmaßlich sind, so wird die Justiz ganz einfach nichts finden, um eine Ahndung / Abklärung / Verfolgung / Untersuchung etc. überhaupt anzuteigen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.