Polizei verstärkt ihre Präsenz zum Jahresende

Asunción: Die Nationalpolizei stellte die Operation Tenonderá vor, die wie angekündigt Präventivmaßnahmen zur Verstärkung der Sicherheit im Monat Dezember und in den ersten Tagen des Jahres 2023 umfasst.

Polizeibeamte werden präventive Kontrollen mit Patrouillen an sensiblen Orten in Asunción und der Metropolregion durchführen. Die Operation wird von der Lince Group mit Unterstützung eines weiteren Kontingents von Polizeibeamten auf Motorrädern durchgeführt.

Neben der gesamten Polizei, die etwa 29.000 Beamte umfasst, werden schwerpunktmäßig Zivilfahnder in Handels-, Finanz- und Freizeitbereichen positioniert, um die normale Entwicklung dieser Aktivitäten zu ermöglichen.

Die Operation wird Ende November beginnen, um die größte soziale und wirtschaftliche Bewegung im Dezember abzudecken, zu der auch die Sicherheitsoperation Caacupé mit 4.000 Polizisten gehören wird.

Die Präsentation der Operation Tenonderá erfolgte am vergangenen Dienstag auf einer Pressekonferenz im Polizeipräsidium von Asunción.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Polizei verstärkt ihre Präsenz zum Jahresende

  1. Anfang: Wie jedes Jahr: von Januar bis Dezember sind alle Bürger ganz artig und können trotz null Fahrstunden dafür mehr Alkoholprozente schon Autofahren. Von Dezember bis Januar bracht es jedes Jahr einen Tritt in den Allerwertesten – ausgeführt von hiesig Vollprofi-Prästeinzeitpolizei an hiesig Vollprofi-Prästeinzeitpolizei – damit diese von der Hängematte fallen. goto Anfang:

    9
    3
  2. Sobald Weihnachten und Los Reyes vorbei sind, hört der Spuk wieder auf.
    Dann konnten alle Geschenke gekauft werden von den Geldern, die man den Autofahrern aus der Tasche gezogen hat.
    Da wird man dann auch gerne präventiv mit einer Multa belegt.
    Man hätte ja eventuell, vielleicht, unter Umständen eine rote Ampel überfahren oder ein anderes Delikt begehen können.
    In der Beziehung ist man hier schon sehr fortschrittlich.

Kommentar hinzufügen