Polizei warnt Fahrer ohne Erlaubnis

Asunción: Die Direktion der Straßenpolizei warnte davor, Fahrer von Fahrzeugen, die auf nationalen Strecken fahren, ohne eine einschlägige Erlaubnis aufzuhalten, die das Dekret für die Covid-19-Pandemie vorschreibt.

Sie erinnerte auch daran, dass einige Beschränkungen der Phase 2 der intelligenten Quarantäne immer noch auch in Phase 3 in Kraft sind.

In einem Interview mit dem Radiosender 1000 AM erklärte der Direktor der Straßenpolizei, Luis Christ Jacob, dass das Dekret über die intelligente Quarantäne klar festlege, welche Genehmigungen und Zeitpläne für den Verkehr gelten. „Logischerweise werden Personen, deren Reise nicht gerechtfertigt ist, aufgehalten. Nehmen wir an, Sie gehen nur spazieren und können nicht nachweisen, dass Sie etwas anderes tun. Ja, leider müssen wir Sie aufhalten“, sagte er.

Er fügte hinzu, dass das Land in Bezug auf die Anzahl der Ansteckungen mit dem Coronavirus dank der Gesellschaft, die “zusammenarbeitet“, relativ gut ist. In diesem Sinne erklärte er, dass sie es nicht bereuen wollen, weil einige Menschen die Quarantäne nicht verstehen und verletzen würden.

„In diesem Fall müssen wir mit der Nationalpolizei zusammenarbeiten“, warnte er. „Es muss eine Rechtfertigung für die Fahrt auf den Fernstraßen geben. Das Dekret besagt zum Beispiel, dass man das Verlassen des Hauses rechtfertigen kann, wenn Sie auf dem Weg zur Arbeit sind. Bei einem Restaurantbesuch ist der Nachweis der Tischreservierung oder ein anderer Beleg vorzuweisen. Sie müssen einfach nur beweisen können, dass sie sich mit einem plausiblen Grund mit dem Fahrzeug bewegen“, sagte Jacob.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Polizei warnt Fahrer ohne Erlaubnis

  1. Die Direktion der Strassenraeuber warnt waere vielleicht eine angemessener Formulierung? Die Herren finden es derzeit offenbar toll ihre Bestechungsgeld Einnahmen mit dem Covid 1984 Hoax weiter zu erhoehen und ihre Macht als Schusswaffen Inhaber auszuleben. Der Verstand reicht aber nicht aus zu verstehen, das sie damit fuer die NWO nach stalinistisch chinesischem Vorbild arbeiten. Diese bedeutet vollständige digitale Kontrolle und die eigene Hinrichtung z. B. bei Korruption, Arbeitslager bei Minderleistungen und den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ausschluss der eigenen Familie……

  2. da wird es ja zeit eine behörde zu schaffen felche erlaubnisse für personen ausstellt welche sich frei bewegen wollen, dürfen, müssen. wird bestimmt eine tolle geldquelle werden.

  3. Wie gewaehlt so bestellt. In etwa wie leute die in deutschland glauben, dass jetzt aber wirklich abgeschoben wird.
    Wenn es auf der agenda steht, dann wird jede ausrede genutzt und gearbeitet, wenn nicht, dann wird jede ausrede genutzt warum man nicht kann. Wer politiker oder unternehmer, die politiker darstellen, wahlt, die zu jeder internationalen organisation rennen und jeden schnipsel von dort unterschreiben weil dann das geschaeft besser geht oder dort ein job winkt, der hat verloren.

  4. Dieser Direktor, der ja schon sehr oft mit saudämlichen Aussagen aufgefallen ist, ist genau der Richtige für die Regierung. Ein nützlicher Idiot, der die dümmsten und schwachsinnigsten Dekrete, Verbote oder Verordnungen verteidigt und umsetzt. Kein Ar*** in der Hose, aber stets opportun.
    Ja, man kann sagen dass es um Coima nur geht, aber ich denke man muss da auch eine große Portion Dummheit in sich haben um so zu handeln.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.