Covid-19: Das Geständnis eines brasilianischen Ministers

Asunción: Die brasilianische Minister für Wirtschaft, Paulo Guedes, ging mit einem Geständnis an die Öffentlichkeit das direkt im Zusammenhang mit der Covid-19 Krise zusammenhängt und im Nachhinein fast unglaublich scheint.

Laut einer Publikation der brasilianischen Folha de São Paulo, teilte der Wirtschaftsminister Paulo Guedes dem Handels- und Dienstleistungssektor in einem Treffen mit, dass sie „außerhalb des Gesetzes“ gehandelt hätten, um eine informelle Blockade für den Export von Beatmungsgeräten nach Paraguay, Italien und Nord-Mazedonien durchzuführen.

Diese Operation steht im Zusammenhang mit den 50 Beatmungsgeräten, die vom paraguayischen Gesundheitsministerium über die Ausnahmeregelung erworben, die jedoch Brasilien aufgrund der im Nachbarland ergriffenen Maßnahmen während der Pandemie nicht verlassen konnten.

Im April hatte der Gesundheitsminister Julio Mazzoleni berichtet, dass ihm nicht bekannt sei aus welchem Grund die Beatmungsgeräte nicht geliefert wurden. Der Provider gab damals dem Gesundheitsministerium das bezahlte Geld dafür zurück.

Laut der Veröffentlichung der brasilianischen Zeitung sagte Minister Guedes jedoch, dass die Blockade unter diskreten Mechanismen durchgeführt wurde, weil die Regierung Exporte nicht einfach verbieten konnte.

„Wir arbeiten hart daran, die Produktion von Lungenbeatmungsgeräten zu steigern. Und dann bestimmte ich eine zusätzliche Maßnahme, da zur gleichen Zeit, Paraguay, Mazedonien und Italien Bestellungen dafür aufgaben. Schaut her, der Gesundheitsminister (damals Luiz Henrique Mandetta) sagte, dass die Brasilianer wegen des Fehlens eines Lungenbeatmungsgeräts sterben werden, mehr brauche ich nicht zu sagen“, sagte Guedes laut Folha.

Nachdem Brasilien am 1. Juni 1.000 Beatmungsgeräte von den USA gespendet bekamen, erklärte der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro plötzlich, dass 50 davon nach Paraguay gehen sollen.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Covid-19: Das Geständnis eines brasilianischen Ministers

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.