Polizeikontrolle artet aus

Encarnación: Eine Polizeikontrolle soll derart ausgeartet sein, dass dabei ein Motorradfahrer zu Boden stürzte. Die offizielle Version der Ordnungshüter sieht jedoch anders aus.

Der Vorfall ereignete sich auf der Route PY06 in der Nähe der Brücke über den Fluss Santa Maria.

Der Polizeibeamte Mario Ledesma von der Caminera gab an, dass sie einen Motorradfahrer ohne Schutzhelm angehalten hätten und ihn kontrollieren wollten. Der Fahrer durchbrach aber die Absperrung, streifte einen Polizisten und fiel dann zu Boden.

„Wir haben das Motorrad angehoben und ihm geholfen“, sagte Ledesma, der erwähnte, dass der er keinen Führerschein dabeigehabt habe. Der Motorradfahrer namens Osmar González behauptet, er hätte es eilig gehabt.

Ledesma fordete die Bürger auf, alle erforderlichen Dokumente dabei zu haben, um diese Art von Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Der Fahrer ist in diesem Fall einer Geldstrafe ausgesetzt Der Fall wurde der Staatsanwaltschaft mitgeteilt.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Polizeikontrolle artet aus

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.