Polizisten kennen beim Alkotest keinen Pardon

Caaguazú: Obwohl zwei junge Frauen auf dem Motorrad den Polizisten schöne Augen machten, als sie in eine Kontrolle gerieten und einen Alkotest absolvieren mussten, der positiv ausfiel, kannte die Beamten kein Pardon.

Zwei junge Frauen, die mit einer Packung Bier auf einem Motorrad fuhren, wurden von Beamten der Verkehrspolizei aus der Stadt Caaguazú kontrolliert. Der durchgeführte Alkotest fiel mit 0,44 mg/l positiv aus und sie baten darum, weiterfahren zu dürfen.

Nach Angaben von Journalisten des Mediums El Despertador Noticias hatten die jungen Frauen nicht einmal ihre Ausweispapiere bei sich, noch weniger einen Führerschein oder eine Zulassungsbescheinigung der Kommune für das Motorrad. Sie baten trotzdem die Verkehrsbeamten darum, sie weiterfahren zu lassen.

Die Beamten hatten kannten jedoch kein Pardon und beschlagnahmten das Motorrad. Beide jungen Frauen wurden zudem mit einer Geldstrafe belegt.

Wochenblatt / El Desperatador Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Polizisten kennen beim Alkotest keinen Pardon

  1. Ja, bei schönen Augen kenne ich auch kein Pardon. Ich will dann wenn schon denn schon Streichhölzl und Bierbücks sehen oder wenigstens einen Zweidollarschein. Schöne Augen, puhh, hättens wenigstens die Bierbücksen überlassen. Hatten bei gewaltigen 0,44 kg/l gar nicht mehr daran gedacht. In Westchina hättens auf jeden Fall weiter fahren dürfen. Aber auf hiesigen Straßen aufgrund Straßenverhältnissen ähnlich derjenigen der Rückseite des Mondes und mittels Leuchtbeuen bestückten, dafür ohne Licht und Helm, wo es auch mit 0,0 mg/l schon gefährlich genug sein kann, hält man sich besser an diese Grenze von 0,0 mg/l.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.