Preise für Diesel und Gas sinken

Asunción: Die Präsidentin von Petropar, Patricia Samudio, kündigte an, dass der Diesel- und Gaspreis ab 1. Dezember sinken wird.

Auf einer Pressekonferenz im Regierungspalast kündigte Petropar-Präsidentin Patricia Samudio an, dass der Preis für Diesel vom Typ 3 und Gas gesenkt werde. Ab 1. Dezember wirkt sich die Minderung um 150 Guaranies aus.

Auf die Kraftstoffsorte Benzin angesprochen erklärte Samudio, dass man die Zahlen weiterhin analysieren werde, aber sie schloss nicht aus, dass es später auch zu einem Preisrückgang in dem Sektor käme.

Die neuen Preise sollten sich auf die Tickets im öffentlichen Nahverkehr auswirken, die wohl auch nach unten gehen müssten.

Samudio wollte diesen Effekt jedoch nicht sofort geltend machen, weil der Endpreis des Tickets auch von anderen Faktoren und dem bisherigen Rückgang abhänge.

Mit dieser Ankündigung wird der Dieselkraftstoff von 5.230 Guaranies auf 5.080 Gs. sinken. Ein Kilogramm Gas, das 3.475 Guaranies kostet, wird ab 1. Dezember ebenfalls billiger. Der neue Preis ist dann 3.325 Gs.

Die letzte Anpassung der Kraftstoffpreise erfolgte am 1. Oktober, als die staatliche Mineralölgesellschaft und private Embleme den Dieselpreis um 300 Guaranies erhöhten.

Vor einigen Wochen war ein deutlicher Rückgang der Ölpreise auf den internationalen Märkten zu spüren. Selbst Länder in der Region hatten die Kosten der Kraftstoffe im bisherigen Monat mehr als einmal gesenkt, jedoch Petropar zögerte mit dieser Entscheidung. Erst heute Morgen gab Samudio die Preissenkung bekannt.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Preise für Diesel und Gas sinken

  1. Ja, der Ölpreis ist schon über einem Monat gesunken. Wenigstens sinke er jetzt, nachdem er um 300 Gs. gestiegen ist, um 150 Gs pro lt., um beim erneuten Preisanstieg von 3 Dollar pro Barrel wieder um 450 Gs. angehoben zu werden.
    Aber schön, dass Petropar-Präsidentin Patricia Samudio weiterhin die Preise analysiert, hätte ich nicht vermutet, wenn sie es nicht ausdrücklich ausgesagt hätte.

  2. Hat man weltweit schon jemals erlebt, dass die Spritpreise auch mal signifikant gefallen wären, wenn der Ölpreis sinkt? Ein Schelm wer Arges denkt.

  3. Wer daran glaubt kann gleich in die Kirche gehen. Der Ölpreis sinkt und die Preise steigen.
    Sie bekommen einfach den Hals nicht voll!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.