Pro Glas Bier mindestens 5 Gläser Wasser

Asunción: Aufgrund seiner harntreibenden Wirkung trocknet Bier den Körper schnell aus, obwohl es das Gefühl vermittelt, den Durst zu stillen. Dr. Carlos Morínigo empfiehlt für jedes Glas Bier 5 Gläser Wasser oder vorzugsweise gar keinen Alkohol zu sich zu nehmen.

Hitzschläge treten auf, wenn die Temperaturen 39 °C überschreiten und der Körper dies als erster spürt, denn für den Organismus zählt das Wärmegefühl, wodurch Flüssigkeiten und Salze schneller verloren gehen.

Daher sollte die Flüssigkeitszufuhr häufig und kontinuierlich erfolgen, ohne zuckerhaltige und harntreibende Getränke wie Bier. „Das ist völlig paradox. Wenn Sie viel Bier trinken, ist es das erste, was Sie tun müssen, auf die Toilette zu gehen. Der harntreibende Effekt entwässert den Körper und verursacht Nebenwirkungen“, erklärte Dr. Carlos Morínigo im Gespräch mit dem Radiosender Universe 970 AM.

Angesichts der extremen Hitze, die seit Montag vorherrscht und für die ganze Woche vorhergesagt wurde, sollten Sie es vermeiden, sich zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr der Sonne auszusetzen. Kinder und ältere Menschen sind die Gruppen mit dem höchsten Risiko. Ein Hitzschlag kann zum Zusammenbruch des Nervensystems und zum Tod führen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Pro Glas Bier mindestens 5 Gläser Wasser

  1. Alkoholfreies Bier hab ich auch mal geschmeckt. Gar nicht mal das uebelste Getraenk wenn im Eisschrank gelassen. Nur es geht langsam aufs Geld will man das auf die Laenge durchhalten.
    Ich dachte @Arnold wuerde vorschlagen im Foyer der Kirche eine Bar zu eroeffnen – Big Mac kann ja nebenan auch eroeffnen. Das Rezept funktioniert in Nordamerika gut mit den Jungen Leuten – in einer Hand nen Big Mac, in der anderen eine Tasse Kaffee, in Shorts und T-Shirt bei „Kumba-Ya“ und „oh precious remembrance, sweet home“ gegroehle.
    Glauben Sie mir, soweit ist es bald in allen Mennonitenkirchen.

    1. Arnold, das ist hier völlig egal, ob die Leute hier Bier trinken oder mit Drogen versetzten Terere, das Ergebnis ist das gleiche, jeder konzentriert sich nur auf sein Smartphone auf den Verkehr achtet eh keiner.

  2. Also zwischen 11:00 Uhr und 17:00 keine Gurkenplücken. Gleich von 7 bis 17 Uhr unter dem Mango warten bis Mil herunter fällt. Zum Glück ist für die Schüler um 11 Uhr die Schule schon aus. Er regnet ja nicht, da kann man hin. Oder auch nicht. Interessiert die Lehrer ja nicht. Einigen Kommentar-Replys sei vorallem daran erinnert, dass der viele Alkohol Nebenwirkungen verursacht. Was zu beweisen war.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.