Probleme beim Landeanflug von Air Europa

Luque: Beim Anflug einer Maschine der Fluggesellschaft Air Europa zum Flughafen Silvio Pettirossi kam es zu Problemen, nachdem ein Propellerflugzeug die Landebahn blockierte.

Der Administrator des internationalen Flughafens Silvio Pettirossi, Fernando Gallardo, erklärte gegenüber ABC Color, dass ein Air Europa-Flugzeug tatsächlich etwa 15 Minuten Warteschleifen drehen musste, bis es landen konnte.

Der Vorfall ereignete sich, weil ein zweimotoriges Flugzeug auf der Landebahn einen platten Reifen hatte. Der Flug von Córdoba nach Asunción musste 15 Minuten in der Luft bleiben, bis die Propellermaschine abgeschleppt wurde. Dann gab der Kontrollturm bekannt, dass die Bahn frei sei und die Landung erfolgen könne.

„Die Landung war gegen 18:30 Uhr sein. Es ist eine Situation, die passieren kann. Das Flugzeug der Gesellschaft Air Europa hatte genug Kraftstoff übrig, um die Zeit in der Luft zu verbringen. Alles verlief ohne Probleme“, sagte Gallardo.

Wochenblatt / ABC Color / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Probleme beim Landeanflug von Air Europa

  1. Ist eine reine Mentalitätsfrage. Hier heißt es immer: Ich will! Zuerst komme ich, alles andere ist mir Schei… egal. Ob das nun nachts mit jaulendem Motor und wummernder Musikanlage mit 150 Dezibel ist, jemand der aus der Einfahrt kommt und sowieso Vorfahr hat, grölende besoffene Typen in der Nacht – Yo quiero! Und wenn ich auf der Start- und Landebahn stehe, haben alle anderen zu warten. Daran sollten sich schon alle Nicht-Pyer- halten. Oder aber es genauso machen, dann ist das Integration.

  2. Dass ein (Propeller-) Flugzeug mitten auf der Start-Landebahn einen platten Reifen haben kann, kann natürlich vorkommen. Dass vielleicht noch andere Flugzeuge landen möchten wissens nun dank dem Vorfall auch schon und werden ein nächstes „plattes Propeller-Flugzeug“ sicherlich sofort von der Landebahn wegbringen, und nicht warten, bis die Telenovela beendet ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.