Radarkontrolle kommt wieder

Asunciòn: Die „Patrulla Caminera“ wird in zwei Monaten die Geschwindigkeitskontrollen auf den Strassen wieder aufnehmen, kündigt der Direktor Luis Christ Jacobs an.

Er informiert, dass man sich im Moment um die Ausschreibung und Beschaffung der Messgeräte kümmere. Die Firma, die den Zuschlag bekommt, hat 30 Tage Zeit, die Polizeieinheit mit den Geräten auszurüsten. Bei dem Messgerät wird es sich um eine Laserpistole mit drei Linsen handeln, welche die Möglichkeit hat, Verfehlungen mit Hilfe von Videos oder Fotos zu beweisen.

Diese Laserpistolen werden zur Probe im Bereich Paraguari eingesetzt werden.

(Wochenblatt/ABC-Color)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Radarkontrolle kommt wieder

  1. Einerseits hat Paraguay so schöne Straßen, mit eben so schönen Schlaglöchern, dass man gerade zu zum Rasen verleitet wird, andererseits muss man die Geschwindigkeitstafeln hinter den Gebüschen erst einmal finden oder stark abbremsen, weil die Anwohner das Tempo 30 Schild irgendwo abmontiert und vor ihr Haus montiert haben.

  2. Wäre es nicht des Geldes wegen, das man aus den Kontrollen abzocken kann, der Verkehrssicherheit täte es besser, sinnvolle Verkehrsschilder zu installieren. Damit meine ich nicht solche wie man nun in Aregua an der Playa bewundern kann…alles neue Einbahnstraßen ohne Ausweg für Rechtsabbieger – Endstation See. Die Plastiktüten die solche irreführung optisch ungültig machen sollten hat der Wind bereits davongetragen. Da fragt man sich doch wer die Schilder bezahlt und wer das Hirn hatte sich so einen Humbug auszudenken und wie derjenige sich für den Beruf qualifiziert hat um damit auch noch sein Leben zu finanzieren…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.